Women's Run Wien 2012

2.200 begeisterte "Laufwunder" beim Women´s Run in Wien

Zum Abschluss der Women´s-Run-Laufserie 2012 liefen 2.208 glückliche Frauen und Mädchen im pinken Shirt mit der Aufschrift "Laufwunder" im Wiener Donaupark ins Ziel.

Women's Run Wien 2012 - Bilder

„Susi‘s Mädchenrunde“ stand am 22. September schon vor dem ersten Start im Wiener Donaupark auf der Bühne und ließ sich feiern. Denn die 31 Mädchen holten den Sonderpreis für die größte Gruppe. Zuzana Klembarova mit ihren zu lustigen Zöpfen zusammengebundenen roten Haaren war letztes Jahr erstmals beim Women’s Run gestartet. Das Event hatte der Gymnastik-Trainerin an der Volkshochschule Wien so gut gefallen, dass sie einen Entschluss fasste: „Ich wollte beim Women’s Run die größte Gruppe an den Start bringen. Zur Vorbereitung sind wir schon bei einigen anderen Läufen hier in Wien mitgelaufen.“

Eine Fotogalerie mit den Bildern vom Warm-Up und den Läufen beim Women's Run 2012 in Wien finden Sie über diesem Absatz. Impressionen aus dem Wiener Women's Village präsentieren wir weiter unten.

2.208 glückliche Frauen und Mädchen erreichten beim Women's Run Wien 2012 das Ziel im Wiener Donaupark.

Bild: Norbert Wilhelmi

1.510 in pink gekleidete Laufwunder starteten unterhalb des Wiener Donauturms zum 5-km-Rennen. Darunter auch Marlene Reglin. Die 66-jährige Läuferin hat in diesem Jahr nicht ein einziges der fünf Rennen der Women’s-Run-Serie ausgelassen: „Ich habe mir als Geburtstagsgeschenk fünf Drei-Tage-Reisen in die Women’s-Run-Städte gegönnt.“ Wettkämpfe absolviert die Läuferin aus Nordholz schon viele Jahre, beim Women’s Run hat sie eine neue Qualität entdeckt: „Bei dieser Serie ist es längst nicht so hektisch.“

2,7 Kilometer lang ist die Runde im Donaupark, einem der beliebten Laufreviere für Wiens Jogger. Grün ist hier die beherrschende Farbe, aber die Beete mit rotblühenden Herbstblumen erinnerten daran, dass dieser Park für die Internationale Gartenschau im Jahr 1964 entstand. Mit den Hochhäusern der angrenzenden Uno-City ist das Großstadt-Ambiente aber auch präsent.

Mit einem Riesenvorsprung lief die 17 Jahre junge Julia Lettl als Siegerin ins Ziel. Schon vor einer Woche hatte die Läuferin aus dem Bayerischen Wald den Women’s Run in München gewonnen. Jetzt zog sie locker allen 1.509 Konkurrentinnen davon. „Das war noch locker“, verriet Vater Josef Lettl, „sie ist mit 85 Prozent ihres Maximalpulses gelaufen.“

Schon gut anderthalb Stunden nach ihrem 5-km-Sieg stand Julia schon wieder – zusammen mit 697 weiteren Läuferinnen - an der Startlinie für das Rennen über 8 km. In 27:56 Minuten siegte sie auch hier und hängte die versierte österreichische Marathonläuferin Laura-Nicoletta Ghelmez um über zwei Minuten ab. In den nächsten Jahren will sie die Laufszene in Deutschland noch mächtig aufmischen. Erste internationale Meriten konnte sie bereits sammeln: Bei den Berglauf-Weltmeisterschaften 2012 holte sie die Silbermedaille bei den Juniorinnen. Paula Böttcher auf Platz drei in 30:24 Minuten hatte eine ganz besondere Motivation: „Ich bin so schnell wie möglich gelaufen, weil ich die Altersklasse unbedingt gewinnen wollte. Denn die Siegerinnen in den Altersklassen erhalten ein Jahresabonnement von RUNNER’S WORLD und das ist doch mein Lieblingsmagazin.“

zur Bildergalerie
Bildergalerie: Women’s Village Wien 2012 - Bilder
Foto: Norbert Wilhelmi

Die meisten Läuferinnen kümmerten sich jedoch nicht um Plätze und Zeiten, sie genossen ganz einfach das Gefühl, stressfrei mit anderen Frauen zu laufen, sich im Women's Village massieren zu lassen und über die Beauty Lounge zu schlendern. Die Tri-Bunnies starteten mit großen Hasenohren, erfreuten damit Zuschauer und Mitläuferinnen und machten gleichzeitig noch ein wenig Werbung für die Kaninchenhilfe Österreich, ein Tierschutz-Verein. „Es ist schon etwas Besonderes bei einem solchen Frauenlauf zu starten“, betonten die Tri-Bunnies, „und zudem war alles toll organisiert.“

Etliche Minuten hinter der Siegerin war Anita Domnanits ins Ziel gelaufen. Nassgeschwitzt, aber überglücklich jubelte sie: „Unterwegs war es hart. Aber jetzt hier im Ziel habe ich das Gefühl einen Baum ausgerissen zu haben. Es ist fantastisch.“

Ein durchgängig positives Fazit zog auch die zufriedene Eventmanagerin Stephanie Fahnemann: "Mit über 2.200 Starterinnen haben wir einen neuen Rekord für Wien aufgestellt. Aus meiner Sicht war es eine tolle Veranstaltung, der Umzug mit dem Women's Village an den Donauturm hat sich gelohnt! Der Blick von dort oben war beeindruckend, wie eine rosa Schlange zog sich das Feld der Läuferinnen durch den Park."

Women’s Run Wien

Im Donaupark läuft niemand allein

Women’s Run Wien
Bei Kaiserwetter liefen 1.900 "Running Queens" beim Reebok Women's Run... mehr

Gutgelaunte Laufwunder im Stadtpark

3.500 Laufwunder beim Women's Run Hamburg 2012

Women's Run Hamburg 2012
Bei strahlendem Wetter färbten 3.500 Frauen in Laufwunder-Shirts den... mehr

Women's Run Frankfurt 2012

Fast 5.000 Teilnehmerinnen beim Women’s Run 2012 in Frankfurt

Women's Run Frankfurt
Knapp 5.000 Sportlerinnen machten aus dem Frankfurter Women's Run 2012... mehr

Women's Run München 2012

4.000 Läuferinnen beim Women's Run München 2012

Women's Run München 2012
Neuer Teilnehmerrekord beim Women's Run München 2012: Rund 4.000... mehr