Schweizer Frauenlauf Bern 2016

16.199 Läuferinnen in Bern

Mit erstmals über 16.000 Läuferinnen konnte die 30. Jubiläums-Ausgabe des Schweizer Frauenlaufs Bern einen neuen Teilnehmerrekord feiern.

Schweizer Frauenlauf Bern 2016 - Die Bilder
Schweizer Frauenlauf Bern 2016

16.199 Läuferinnen stürmten voller Vorfreude auf die Berner Straßen.

Bild: Swiss-Image

In seiner 30-jährigen Geschichte knackt der Schweizer Frauenlauf Bern 2016 erstmalig die 16.000er-Marke. Genau 16.199 laufbegeisterte Frauen standen am Sonntag, den 12. Juni am Start – darunter viele Top-Läuferinnen. Allen voran die beiden Olympia-Teilnehmerinnen Maja Neuenschwander und Fabienne Schlumpf. Marathon-Läuferin Neuenschwander nutzte den Frauenlauf zusätzlich als Standortbestimmung vor der Halbmarathon-Europameisterschaft in Holland im Juli. Gewonnen hat allerdings Helen Tola Bekele in 16:18 Minuten. Über die doppelte Distanz von zehn Kilometern lief Aude Salord in 36:49 Minuten als Erste ins Ziel.

Die schönsten Bilder vom Schweizer Frauenlauf Bern 2016 finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Zwei große Neuerungen hatte die 30. Jubiläums-Austragung zu bieten. Zum einen verzichteten die Veranstalter auf Startprämien für Elite-Läuferinnen aus dem Ausland und unterstützten stattdessen gezielt junge Talente aus der Schweiz. Zum anderen gab es eine neue 10-km-Strecke. Auf zwei fünf Kilometer langen Runden wie früher wurde nicht mehr gelaufen. Eine neue separate 10-km-Runde erhöhte die Attraktivität des Frauenlaufs zusätzlich. Diese führte unter anderem an dem Punkt vorbei, wo vor 30 Jahren die Frauenlauf-Geschichte ihren Anfang nahm.

Neuenschwander erneut Dritte beim Schweizer Frauenlauf Bern 2016

Trotz fehlenden afrikanischen Elite-Läuferinnen gelang es Maja Neuenschwander nicht, sich den Sieg zu holen. Die junge Helen Tola Bekele gewann in schnellen 16:18 Minuten. Sechs Sekunden dahinter konnte sich die 3000-m-Hindernis-Läuferin Fabienne Schlumpf in 16:24 Minuten den zweiten Platz erlaufen. Wie im Vorjahr, lief Maja Neuenschwander als Dritte in 16:35 Minuten ins Ziel. Insgesamt 6.564 Läuferinnen klassierten sich beim 5-km-Lauf.

4.598 Finisherinnen über zehn Kilometer beim Schweizer Frauenlauf Bern 2016

Knapp 2.000 Finisherinnen weniger als über die halbe Distanz zählte der 10-km-Lauf. Hier konnte Aude Solard in 36:49 Minuten gewinnen. Noch unter 37 Minuten kam die zweitplatzierte Gabi Nyffeler (36:57 Minuten) ins Ziel. Mit etwas Abstand folgte den beiden schnellsten Frauen Daniela Aeschbacher. Mit 37:50 Minuten komplettierte sie das Podest.

Auch Walkerinnen und Nachwuchsläuferinnen am Start des Schweizer Frauenlaufs Bern 2016

Auch Walkerinnen kamen auf ihre Kosten. Entweder über fünf oder 15 Kilometer konnten sie an den Start gehen. Weit über 2.000 Frauen nahmen diese Wettbewerbe wahr. Auch die Jüngsten durften beim Schweizer Frauenlauf Bern 2016 zeigen, was sie draufhaben. So starteten knapp 1.000 Mädchen über 500 Meter oder eine Meile.

Das Women's-Running-Special:

Schweizer Frauenlauf Bern 2016 - ...

Österreichischer Frauenlauf 2016

33.000 Läuferinnen aus 99 Nationen in Wien

29. Österreichischer Frauenlauf Wien
Sara Moreira siegte in 15:37,1 Minuten beim 29. Österreichischen... mehr

Frauenlauf Ludwigshafen

Hochwasser kann Frauenlauf nicht stoppen

Frauenlauf Ludwigshafen
Unbeeindruckt vom Rhein-Hochwasser findet am 3. Juni zum zweiten Mal... mehr

Bodensee-Frauenlauf 2016

Tolle Stimmung in Bregenz

Bodensee-Frauenlauf Bregenz 2016
Bereits zum 7. Mal fand der Bodensee-Frauenlauf in Bregenz statt und... mehr

New Yorker Frauenlauf

Jemima Sumgong gewinnt 45. Ausgabe

Jemima Sumgong New York
Die Kenianerin und Mitfavoritin im olympischen Marathon erzielte in... mehr