Men's Health Urbanathlon Hamburg

14 Hindernisse und 1.100 Treppenstufen fordern 4.500 Läufer beim Urbanathlon

Zwölf Kilometer, 14 Hindernisse und 250 Höhenmeter sind beim Men's-Health-Urbanathlon am 5. September in Hamburg zu bewältigen. Das Rennen ist ausverkauft, 4.500 laufen mit.

Men's Health Urbanathlon 2014 - Die Bilder
Urbanathlon 2015

Nicht nur flotte Beine sind gefragt, auch starke Arme braucht man.

Bild: Men's Health Urbanathlon

Am Samstagnachmittag machen 4.500 Läufer beim Hamburger Urbanathlon mit. Gestartet wird in acht Blöcken, die mit je fünf Minuten Abstand auf die Reise geschickt werden. Zwölf Kilometer, 14 Hindernisse und 250 Höhenmeter sind vom Start bis ins Ziel zu bezwingen. Die Strecke führt entlang der Elbmeile Hamburg zwischen Övelgönne und Fischmarkt sowie über die Elbhänge. Gelaufen wird auf Asphalt, Schotter, Kopfsteinpflaster und Sand.

Unser Fotograf Norbert Wilhelmi ist in Hamburg beim Urbanathlon vor Ort. Seine besten Fotos finden Sie bereits am Sonntag-Vormittag auf runnersworld.de.

Wenn die letzten Urbanathleten gegen 16 Uhr auf der Strecke sind, werden vor dem Cruise Center Altona bereits die schnellsten Männer, Frauen und Teams erwartet. Der dreifache Urbanathlon Sieger (2012, 2013 und 2014) Florian Reichert gilt wieder als Favorit für das einzigartige Hindernisrennen. Wenn der Göttinger Lehrer nicht über Hindernisse läuft, geht es zum Trailrunning in die Alpen – keine schlechte Vorbereitung für die Elbhänge in Hamburg. Die ersten beiden Ausgaben des Men’s Health Urbanathlon gewann der Göttinger Arzt Knut Höhler. Er wird alles daran setzen, sich den Titel endlich von Reichert wiederzuholen und er hat eine große Erfahrungen bei internationalen Hindernisläufen, von denen er viele auch gewinnen konnte. Mit Christian Wiese (Hannover), Heiko Thiele (Süßen) und Jakob Günther (Oldenburg) reisen weiter Podiumsplatzierte aus den Vorjahren an. Bei den Frauen starten die Vorjahreszweite Katharina Bentz (Lüneburg) und die Vorjahresdritte Marieke Stasch (Würzburg) mit großen Ambitionen dieses Mal den Sprung auf das oberste Treppchen zu schaffen.

Mit Spaß geht es über die urbanen Hindernisse.

Bild: Men's Health Urbanathlon

Schnell sein lohnt sich beim Urbanathlon

Der Mehrzahl der Teilnehmer geht es aber nicht um den Sieg, sondern um den Spaß an der Herausforderung und um den Urbanathlon über 12 Kilometer, 14 Hindernisse und über 1.100 Stufen zu meistern. Ein Platz unter den 100 schnellsten Finishern lohnt sich in diesem Jahr wieder besonders, denn unter ihnen wird ein Startplatz zu einem internationalen Urbanathlon-Race in den USA verlost! Der Gewinn beinhaltet neben dem Startplatz auch den 4-Tage-Trip nach New York (24.10.2015) oder San Francisco (22.11.2015) für zwei Personen inklusive Flug und Übernachtung. Die Sieger werden direkt nach der Siegerehrung am Samstagabend ausgelost.

Markus und Steffen Deibler geben den Urbanathlon-Startschuss

Die Olympioniken Markus und Steffen Deibler geben am 5. September den Startschuss zum 6. Men's Health Urbanathlon. Schwimmer Steffen Deibler gab erst am Montag seinen persönlichen Startschuss für seine dritte Olympiavorbereitung: "Jede Einheit dient nun wirklich ausschließlich dem Ziel nächstes Jahr im April gut durch die Qualifikation zu kommen und fit in Rio de Janeiro an den Start zu gehen."

"Beim Urbanathlon selbst mitzumachen, hört sich auch toll an - für so etwas bin ich allerdings erst wieder nach den Olympischen Spielen zu haben", sagt Steffen Deibler. So ist er mit seinem Bruder Markus ein sehr gern gesehener Interviewgast beim Urbanathlon-Streetfestival und wird den Startschuss für die sechste Auflage des einzigartigen Laufspektakels an der Elbmeile geben. Markus Deibler hatte nach seiner Goldmedaille in Weltrekordzeit über 100 m Lagen bei den Kurzbahnweltmeisterschaften 2014 in Doha seine Sportkarriere beendet und betreibt seit dem eine Eisdiele in Hamburg-St. Pauli.

Seine Premiere als Führungsbiker gibt in diesem Jahr Paul Lindenau vom Stevens Racing Team. Er tritt damit in die Fußstapfen seines Trainers und ehemaligen Crossweltmeisters der Mastersklasse, Jens Schwedler, der bei den ersten Veranstaltungen das Feld anführte. Der 19-Jährige fährt sein erstes Jahr in der Männer-Elite Klasse Crossrennen und gewann viele nationale Ausscheidungen und fährt auch International vorne mit. Bergauf und -ab sind es die Crossbiker gewöhnt, auch wenn über 1.100 Treppenstufen eher ungewöhnlich sind. Aber die Hindernisse stellen für sie eine besondere Herausforderung dar auch wenn es technisch nicht möglich ist alle Hindernisse mit dem Rad zu bewältigen. Paul Lindenau wird mit dem ersten Startblock starten und das Feld der Favoriten um Florian Reichert, Knut Höhler oder Christian Wiese anführen.

Neu ist diesem Jahr die Hamburg typischen Bezeichnungen der Startblöcke: Reeperbahn (1), Altona (2), Fischmarkt (3), Elbtunnel (4), St. Pauli (5), Elbchaussee (6), Landungsbrücken (7) und Michel (8). Namen die die Einzigartigkeit des urbanen Hindernislaufes mitten in der Stadt und vor der einzigartigen Hafenkulisse unterstreichen.

Große After-Race-Party unter dem Hamburger Rathaus

Um 11 Uhr öffnet die Startnummernausgabe im Cruise Center Altona und parallel beginnt das Urbanathlon-Festival mit Live-Musik, Entertainment und Mitmachaktionen. Nach dem Rennen um 18:30 Uhr sind die Siegerehrungen der Männer, Frauen und der Teamchallenge.

Nach dem Race ist der Urbanathlon-Spaß noch lange nicht vorbei. Ab 22 Uhr startet die Urbanathlon After-Race-Party im „Parlament“ direkt unter dem Hamburger Rathaus. Die Teilnehmer können zusammen mit Freunden und Mitstreitern gemeinsame den Sieg über sich selbst feiern. Im Eintritt von 12,50 Euro für Teilnehmer und 15 Euro für Gäste ist ein Welcome Drink inbegriffen. Hamburgs Top-DJs sorgen auf zwei Tanzflächen mit zwei verschiedenen Musikrichtungen für die richtige Stimmung. Richtig eingeheizt wird den Partywütigen außerdem durch verschiedene Live-Acts und Show-Girls.

Urbanathlon Hamburg 2012

Kein Pardon für Pussys

Urbanathlon
Über 4.000 Sportler nahmen am Urbanathlon Hamburg 2012 teil. Beim... mehr

Men’s-Health-Urbanathlon

Florian Reichert verteidigt Titel

Men’s-Health-Urbanathlon
4.500 Läufer absolvierten beim Men's-Health-Urbanathlon in Hamburg 12... mehr

5. Men's Health Urbanathlon Hamburg 2014

4.500 taffe Urbanathleten in Hamburg

Men's Health Urbanathlon 2014
4.500 Teilnehmer wagten sich am 26. Juli 2014 beim... mehr

StrongmanRun 2015

Halbmarathon-Feeling mit Hindernissen

Fisherman's Friend StrongmanRun 2015 Verkleidung
Am 9. Mai wollten es über 11.200 Laufwütige wieder wissen. Der 9.... mehr

Eine Leidensgeschichte mit Happy End

Mein erster Men’s-Health-Urbanathlon

Men’s-Health-Urbanathlon Hamburg, Halfpipe
Unseren Leserreporter Alex erwartete beim Men’s-Health-Urbanathlon ein... mehr

StrongmanRun Ferropolis 2015

Nächtliche Schlammschlacht-Premiere

Strongman Ferropolis 2015
Premiere auf dem Ferropolis-Gelände: Zum ersten Mal startete ein... mehr