Silvesterläufe II

1.732 in Berlin, 700 in Peuerbach, 1.270 Gippingen

In Berlin, Gippingen und Peuerbach wurde zum Jahreswechsel gelaufen. Hier sind die Berichte von diesen Silvesterläufen.

Silvesterlauf Gippingen

Start für die Bambinis beim Gippinger Silvesterlauf.

Exakt 700 Sportlerinnen und Sportler liefen beim Silvesterlauf in Peuerbach bei Sonnenschein, strahlend blauem Himmel und Temperaturen von fünf Grad minus ins neue Jahr.

Es war kein typischer Günther-Weidlinger-Silvesterlauf in Peuerbach - zumindest bis zur letzten der acht zu laufenden Runden. Denn anders als in den Jahren zuvor konnte Weidlinger das Feld nicht wie in den letzten vier Jahren vom Start weg anführen. Der Äthiopier Shumye-Tafere Alemayehu und der Marokkaner Najim El-Quady führten ab der Hälfte des Rennens und es schien, als könnten sie sich von Runde zu Runde mehr absetzen. Doch Günther Weidlinger, zehntausend anfeuernde Zuschauer im Rücken, schaffte es trotzdem, im Spitzentrio zu bleiben und den Anschluss an die beiden Führenden nicht zu verpassen, so dass er mit etwa 20 Meter Rückstand in die letzte Runde ging. Und als die ersten Läufer in die Zielgerade einbogen, schrien die Zuseher begeistert auf: Günther Weidlinger ist wieder vorne!

Mit einem scharfen Schlussspurt schaffte er es, etwa 50 Meter Vorsprung bis zum Zielbogen herauszulaufen. Zweiter wurde der erst 20-jährige Äthiopier Shumye-Tafere Alemayehu, Dritter Najim El Quady aus Marokko, regierender Studenten-Weltmeister im Crosslauf und marokkanischer Meister über 10.000 Meter. "Auf die letzten 500 Meter bin ich richtig stolz, die waren sehr schnell", sagte Weidlinger danach im Ziel.

1.270 Läufer ließen sich von den eisigen Temperaturen in Gippingen nicht abschrecken.

Günther Weidlinger ist nunmehr siebenfacher Sieger beim Int. Silvesterlauf und hat den bisherigen 6-fach-Sieger Carsten Eich als Rekordhalter abgelöst.

Bei den Frauen ließ die Äthiopierin Hurssa Mare Dibaba der Konkurrenz nicht viel Spielraum. Die erst 19-Jährige, heuer äthiopische Meisterin über 10.000 Meter, führte das Feld vom Start weg an. Die Ungarin Krisztina Papp war ihr stets auf den Fersen, auch Vorjahressiegerin Julia Viellehner, Andrea Mayr und Streckenrekordhalterin Sonja Stolic waren stets im Spitzenfeld. So auch das Bild im Ziel: Dibaba siegte mit etwa 20 Meter Vorsprung vor Papp und Stolic. Andrea Mayr landete als beste Österreicherin auf Rang 5.


Bei nicht ganz idealen Wetterbedingungen fand auch in Gippingen zum 30. Mal der traditionelle Gippinger Stauseelauf mit einer Beteiligung von 1.270 Läuferinnen und Läufer statt. Der Tagessieger mit einer Zeit von 23:44,3 heißt Tolossa Chengere.

Weitere Ergebnisse aus Gippingen:
Männer
2. Tadesse Abraham in 23:45,5
3. Kadi Nesero in 23:55,8
4. Sager Severin in 24:14,4
5. Brücker Hansjörg in 24:38,4
6. Hutterli Loris in 24:42,9
7. Elmer Beat in 24:44,1
8. Dejene Lidetu in 24:55,5
9. Rüedlinger David in 24:56,8
10. Bächtiger Mario in 25:00,7

Tagessiegerin bei den Frauen wurde Corinne Zeller in 27.20,6.

Weitere Ergebnisse:
Frauen
2. Luder-Gautschi Maja in 27:21,6
3. Bayuski Esketu in 27:35,4
4. Wyttenbach Regula in 28:31,5
5. Nyffeler-Berger Gabi in 28:51,4
6. Vetsch Lea in 28:54,8
7. Rüegger Susanne in 29:12,3
8. Badertscher Seraina in 29:28,2
9. Jaun Karin in 29:47,0
10. Schärer Céline in 29:49,7

Berliner Silvesterlauf
Beim Berliner Silvesterlauf werden die Teilnehmer im Ziel mit einem Pfannkuchen belohnt.

Sonniges Wetter bei Null Grad bestimmte den 33. Berliner Silvesterlauf, auch als „Pfannkuchenlauf“ bekannt, weil jeder Teilnehmer im Ziel einen Pfannkuchen erhält. 1732 Läuferinnen und Läufer hatten sich angemeldet und fanden ideale Laufbedingungen vor. Die anspruchsvolle 9,9 km lange Strecke im Grunewald mit Start und Ziel am Mommsenstadion führte über den Teufels- und Drachenfliegerberg. Schnellster Läufer war Gregor Buchholz (OSC Potsdam) in 31:34 Minuten, während bei den Frauen Elisabeth Haas (Berlin) nach 38:57 Minuten als Erste im Ziel war, beide siegten jeweils mit deutlichem Vorsprung.

Ergebnisse

Männer 9,9 km
1. Gregor Buchholz in 31:34
2. Sören Lindner in 33:37
3. Dennis Jönemann in 33:57

Frauen 9,9 km
1. Elisabeth Haas in 38:57
2. Laura Opt-Eynde in 41:11
3. Sarah Fladung in 41:26

Männer 6,3 km
1, Arthur Schäfer in 21:02

Frauen 6,3 km
1. Wencke Stoltz in 25:07


runnersworld.de informiert Sie auch über die Silvesterläufe in Trier, Gersthofen und Bozen. Zusätzlich präsentieren wir Ihnen ausführliche Fotogalerien von den Silvesterläufen Werl - Soest, Bietigheim, Pfalzdorf, Gersthofen und Frankfurt.