B2RUN Gelsenkirchen 2015

1.500 Läufer auf Schalke

Beim ersten B2RUN in Gelsenkirchen stürmten 1.500 Läufer die Veltins-Arena.

B2RUN Gelsenkirchen 2015 - Die Bilder
B2RUN Läuferin

Glücklich im Ziel des B2RUN Gelsenkirchen.

Bild: B2RUN

Am 13. August verwandelten die Teilnehmer des ersten B2RUN in Gelsenkirchen die Veltins-Arena in einen Lauftempel.

Bei schönstem Laufwetter gingen dabei rund 1.500 Hobbyläufer aus der Region an den Start. „Gelsenkirchen ist eine sportbegeisterte Stadt und diese Begeisterung war heute bei den Teilnehmern und Zuschauern des B2RUN fast mit Händen zu greifen. Daher hat es mir großen Spaß gemacht, hier den Startschuss zu geben“, so Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski, der die Hobbyläufer aus Firmen, Verbänden und Institutionen der Region auf die 6,1 Kilometer lange Strecke rund um das Stadion des FC Schalke 04 schickte.

Teamgeist und Spaß stehen im Vordergrund beim B2RUN Gelsenkirchen

Gemeinschaftsgefühl in den Laufteams und Spaß im Kreise der Kollegen – das ist es, was den B2RUN an allen zwölf Standorten ausmacht. Das war es auch, was Läufer und Zuschauer im „blau-weißen Teil des Reviers“ hautnah erleben konnten – unabhängig, ob aktiv und verschwitzt oder heiser vom Anfeuern und in Feierlaune. Insgesamt waren rund 1.500 Läufer aus über 100 Unternehmen, Verbänden und Institutionen dabei, die einen unvergesslichen Abend erlebten. Darunter auch ein Team des FC Schalke 04, das unter anderem mit den „Eurofightern“ Ingo Anderbrügge und Martin Max an den Start ging. Zur ausgelassenen Stimmung bei der Premiere trug insbesondere auch das bunte Rahmenprogramm bei, das die Organisatoren auf die Beine gestellt hatten. So rockte die Live-Band „klar!“ nicht nur die abschließende After-Run-Party – weitere Bands sorgten schon vorher, am Streckenrand, für gute Laune. Und anschließend ließen viele Läufer die Gelegenheit eines ausgiebigen Verwöhn-Programms nicht verstreichen. An den Aktionsständen der DAK-Gesundheit, seit diesem Jahr Presenting-Partner des B2RUN, wurden ihre müden Glieder mit einer Sportmassage der Extraklasse wieder auf Hochtouren gebracht.

Neben Hobbyläufern gab es ein großes Teilnehmerfeld, das besonders sportlich-ambitioniert an den Lauf heranging. Hier war Tanja Janßen vom „Team QBS“ die schnellste Läuferin (26:03 Minuten) und Andre Borkowitz von der Stadt Gelsenkirchen (22:38 Minuten) der schnellste Läufer. Die meisten Starter brachte die Mannschaft des Sozialwerk St. Georg mit 215 Läufern in die Arena. „Fitteste“, weil teilnehmerstärkste Institution unter 1.000 Mitarbeitern war das Jobcenter Gelsenkirchen mit 72 Startern, den Titel „fittestes KMU“ (bis 100 Mitarbeiter) sicherte sich die Firma „Heimeshoff, Riese, Linnkamp Steuerberatung“, die mit 19 Mitarbeitern dabei war.

Finale der B2RUN-Serie in Berlin

Für die Schnellsten aus der Region ist der B2RUN dabei noch nicht zu Ende. Sie alle haben die Chance, sich beim großen Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft mit Läufern aus der ganzen Republik zu messen. Dazu werden sie von den Veranstaltern des B2RUN am 10. September nach Berlin eingeladen.

Alles über die Firmenläufe:

BusinessRun Köln 2015 - Die Bilder