Winterlaufserie Inselpark Wilhelmsburg

1.393 Runden zur Premiere in Hamburg absolviert

Über 350 Läufer kamen zur Premiere der Winterlaufserie Inselpark Wilhelmsburg in Hamburg und liefen insgesamt 1.393 Runden.

Annika Krull, die schnellste Frau, auf der Wilhelmsburger Runde.

Annika Krull, die schnellste Frau, auf der Wilhelmsburger Runde.

Bild: Heiko Dobrick

Im Inselpark Wilhelmsburg fand am 15. Januar der Auftaktlauf zur 1. Winterlaufserie statt. Mehr als 300 Voranmelder und 50 Nachmelder liefen im Hamburger Stadtteil auf der 2,93 km langen Parkrunde, die beliebig oft absolviert werden konnte.

Das Wetter spielte mit: der Park war schneebedeckt, aber es blieb niederschlagsfrei und es gab ein paar Sonnenstrahlen. 1.393 Runden wurden von allen Teilnehmern insgesamt gelaufen, von einigen einige mehr - sie nutzten die Veranstaltung als Ausdauereinheit im Rahmen ihrer Marathonvorbereitung. In der Spitze wurden 11 Runden, also knapp 33 km absolviert.

Andere nutzten den Auftakt der Winterlauf-Serie für einen schnellen Tempo- Dauerlauf. So rannte Annika Krull sieben Runden, also knapp Halbmarathon, in 1:20:51 Stunden. Wieder andere sammelten Runden, um in der Serienwertung Wilhelmsburger Inselkönig bzw. Inselkönigin zu werden. Beide werden nach Abschluss des dritten Laufs der Serie am 12. März gekrönt. Dafür wird ausgewertet, wer die meisten Runden bei allen drei Läufen zusammengerechnet absolviert hat. Beide werden nach Abschluss des dritten Laufs der Serie am 12. März gekrönt.

Die weiteren Termine:
12.02.2017 1. Winterlaufserie Inselpark Wilhelmsburg, 2. Lauf
12.03.2017 1. Winterlaufserie Inselpark Wilhelmsburg, 3. Lauf

Winterlaufserien 2016/2017:

Nasser Jahresabschluss in Bramfeld