Ideale Bedingungen

1 376 beim Gippinger Stauseelauf

Tolossa Chengere siegte beim 29. Gippinger Stauseelauf.

Silvesterlauf Gippingen

Der Frauenlauf beim Silvesterrennen am Gippinger Stausee.

Bei idealen Wetter- und Laufbedingungen fand zum 29. Mal der traditionelle Gippinger Stauseelauf mit einer Beteiligung von 1 376 Läuferinnen und Läufern statt. Tagessieger mit einer Zeit von 22:25,7 wurde Tolossa Chengere, Siegerin Valérie Lehmann in 26:14,6 min.

Tolossa Chengere führt schon nach wenigen Metern das Feld der Männer an.

Die schnellsten Männer
1. Chengere Tolossa Lausanne 22.25,7
2. Schaffner Jérôme, Montmelon FSG Bassecourt 22.33,7
3. Kadi Nesero Mülligen 23.04,5
4. Tsegaye Kesbte, Muri AG BTV Aarau 23.27,4
5. Zysset David Uetendorf 23.33,1
6. Hutterli Loris Dübendorf 24.05,0
7. Müller Matthias, Oberwil-Lieli LC Basel 24.06,2
8. Peter Markus Hünibach 24.13,7
9. Meier Gian Marco, Dietikon LC Regensdorf 24.20,2
10. Brücker Hansjörg Baden 24.22,4

Die schnellsten Frauen:
1. Lehmann Valérie Neuenegg 26.14,6
2. Gautschi Maja, Bertschikon LC Meilen Erdgass 26.40,0
3. Zahno Regula, Rechthalten TV Bösingen 26.42,4
4. Wyss Renate Beinwil SO 27.02,6
5. Meier-Hunger Arlette, Dietikon LV Wettingen-Baden 27.18,3
6. Schaller Alexandra, Zürich Tri Club Baden 28.20,1
7. Zeman Daniela, Baden LSG Brugg 28.31,6
8. Vetsch Lea, Lichtensteig BTV Chur 28.35,1
9. Dietiker Simone Oberentfelden 28.45,3
10. Frei Melina Buchs ZH 28.51,7

Silvesterlauf Gippingen
Auch die Nordic-Walker waren in Gippingen mit von der Silvesterlauf-Partie.