Großglockner Berglauf 2017

1.200 Läufer aus 25 Nationen am Berg

Der Großglockner Berglauf war am Sonntag, den 16. Juli fest in kenianischer Hand. Zum dritten Mal infolge war der beliebte Lauf ausverkauft und zog 1.200 Teilnehmer an.

Großglockner Berglauf 2017 Sieger

Kaiserwetter unter dem 3.798 Meter hohen Großglockner machte den Berglauf auch 2017 wieder zu einem vollen Erfolg.

Bild: Martin Hoffmann

Ein Mix aus Profis und bergsportbegeisterten Amateur-Sportlern überwand am Sonntag, den 16. Juli die 13,1 Kilometer lange Strecke des Großglockner Berglaufs in Österreich mit fast 1.500 Höhenmetern.

Kenianischer Dreifachtriumph bei strahlendem Wetter

Geoffrey Gikuni Ndungu aus Kenia, so heißt der Sieger des Großglockner Berglaufs 2017. Mit einer Zeit von 1:13:19 Stunden gewann Ndungu knapp vor seinem Landsmann Eric Riungu, der mit 1:13:45 Stunden die Ziellinie auf der Kaiser-Franz-Josef-Höhe überquerte. Für Ndungu ist es der bereits dritte Sieg am Glockner. Auf Platz drei folgte Isaac Kosgei, ebenfalls aus Kenia, mit einer Zeit von 1:16:31 Stunden. Bester Österreicher wurde Manuel Seibald als Vierter mit einer Zielzeit von 1:18:41 Stunden.

Murigi siegt bei den Damen

Lucy Murigi aus Kenia gewann den Großglockner Berglauf bei den Damen und machte damit einen kenianischen Triumphtag perfekt. Mit 1:26:37 Stunden konnte sie sich vor der Deutschen Michelle Maier (1:29:40 Stunden) durchsetzen. Lokalmatadorin Ina Forchthammer (Österreich) schaffte den Sprung aufs Podest mit einer Zeit von 1:38:21 Stunden.

Strahlender Sonnenschein beim Großglockner Berglauf 2017

Neben den Athleten präsentierte sich auch das Wetter in Topform. Bei strahlendem Sonnenschein, blitzte der Großglockner immer wieder durch und sorgte bei allen Athleten für extra Motivation. Zahlreiche Zuschauer im Zielraum bewunderten neben den Athleten den höchsten Berg Österreichs und genossen das einzigartige Rennambiente des Großglockner Berglaufs.

„Das Wetter hat super mitgespielt und die Athleten konnten dieses Jahr wieder erleben, warum wir hier von einem Mythos sprechen. Unglaublich, wie viele Zuseher entlang der Strecke und im Zielareal waren“, freut sich Organisator Julius Ruptisch über die gelungene Veranstaltung.

Ulmer Frauenlauf 2017

Pro Kilometer gab es ein Bändchen

4. Ulmer Frauenlauf
Statt einer Zeitmessung gab es beim 4. Ulmer Frauenlauf eine Stunde... mehr

ITU World Triathlon Hamburg 2017

5.000 Triathleten über die Sprintdistanz

ITU World Triathlon Hamburg 2017
"The World's Biggest Tri" im Herzen Hamburgs wurde am Samstag, den 15.... mehr

Red Bull 400 Titisee-Neustadt 2017

Über 1.000 erstürmen Hochfirstschanze

Red Bull 400 Titisee-Neustadt 2017 Ahmet Arslan, Anton Palzer
Bei der Red-Bull-400-Weltmeisterschaft musste sich der Skibergsteiger... mehr

Reschenseelauf 2017

Teilnehmerrekord in Südtirol

Reschenseelauf 2017
Bei seiner 18. Ausgabe konnte der beliebte Südtiroler Reschenseelauf... mehr

Barmer Women's Run Berlin 2017

3.500 Motivationswunder laufen in Berlin

Barmer Women's Run Berlin 2017 5-km-Lauf
Rund 3.500 Frauen liefen mit ihren brombeerfarbenen T-Shirts beim... mehr

ITU World Triathlon Hamburg 2017

Triathlon-Fieber in Hamburg trotz Regen

ITU World Triathlon Hamburg 2017
Nach den Sprint-Rennen am Samstag standen am Sonntag, den 16. Juli die... mehr