Brückenlauf

"Fliegender Holländer" siegt in Köln

Edgard Creemers gewann zum dritten Mal den Kölner Brückenlauf - diesmal bei recht windigen Witterungsbedingungen.

Auf der 15,8 km langen Strecke über die Brücken Kölns hatte der „Fliegende Holländer“ trotz rund 5500 Läufern nur einen wirklichen Gegner: „Der Wind hat das Laufen heute wirklich schwierig gemacht“, war Edgard Creemers Fazit nach dem Zieleinlauf am 7. September.

Der "Fliegende Holländer" Edgard Creemers beim Zieleinlauf als Sieger - ein gewohntes Bild beim Kölner Brückenlauf.

Bild: Veranstalter

Trotzdem bewältigte er die Strecke, die wie in den vergangenen Jahren auch vor dem Deutschen Sport-& Olympiamuseum und dem Schokoladenmuseum begann und von dort aus über die kleine Drehbrücke im Rheinauhafen - über die Severinsbrücke - über die Hohenzollernbrücke - auf der Rheinuferpromenade zur Mülheimer Brücke - auf der Rheinuferpromenade zur Deutzer Brücke und zurück zum Sport-& Olympia-/ Schokoladenmuseum führte, in einer Zeit von 53:26 Minuten. Ihm folgten mit einer Zeit von 53:49 min und 54:36 min gleich zwei Athleten der LG ASV Deutsche Sporthochschule Köln – zweiter wurde Roland Emmerich, dritter Erik Sommsich.

Noch besser lief es für die Leichtathletik Gemeinschaft ASV Deutsche Sporthochschule Köln bei der Wertung der Frauen: Hier belegte die LG aus Köln gleich den ersten und den dritten Platz. Ira Korsten gewann die Wertung der Frauen mit einer Zeit von 59:51 min. Ihr folgte mit einer Zeit von 1:06:31 Stunden die Italienerin Sabrina de Maningor, dritte wurde Claudia Offermanns in 1:08:58.

Brückenlauf Köln
5500 gingen auf die 15,8 km lange Strecke durch die Rheinmetropole.

Auch in diesem Jahr fand im Rahmen des Brückenlaufes wieder der Kinderlauf zu Gunsten der Kinderkardiologie der Uniklinik Köln statt. Dieser 5 km lange Lauf zählte in diesem Jahr 45 Kinder, die von Erwachsenen betreut für den guten Zweck liefen. Gewinner waren alle, die sich an diesem Lauf beteiligten. Der schnellste von ihnen war der 13jährige Ralf Jamkowsky.

Ältester Teilnehmer beim diesjährigen Brückenlauf war Ralf Kupfer (Jahrgang 1930), der die 15,8 km lange Strecke in einer Zeit von 1:34:44 bewältigte.

DKV-Vorstand Dr. Hans Josef Pick, der den Startschuss gab, brachte es auf den Punkt, was alt und jung an diesem Kölner Laufhighlight fasziniert: „Die Stimmung hier ist wirklich unbeschreiblich gut. Dieser Lauf ist eine gute Gelegenheit, gesundheitsbewusstes Verhalten mit Spaß und Freude zu kombinieren. “

Ergebnisse Frauen:

1. Korsten, Ira 59:51
2. de Maningor, Sabrina (ITA) 1:06:31
3. Offermanns, Claudia 1:08:58

Ergebnisse Männer:

1. Creemers, Edgard (NLD) - 53:26
2. Emmerich, Roland – 53:49
3. Somssich, Erik – 54:36