Doppelte Trainingseinheit

Kombitraining 4

Lange Intervalle und Tempodauerlauf


Das bringt’s: Tempogefühl
Der Spanier Julio Rey (vierfacher Hamburg-Marathon-Sieger mit einer Bestzeit von 2:06:52 Stunden) wechselt 1200-Meter-Intervalle auf der Bahn mit 5-Kilometer-Tempodauerläufen auf der Straße ab. Das schult das Tempogefühl, denn wenn man erst einmal in seinem Rhythmus drin ist, kann es unter Umständen schwer fallen, schneller oder langsamer zu werden. Diese Art von Training zwingt Sie jedoch dazu, mehrmals in einer Serie das richtige Tempo zu finden.

Und so trainieren Sie:
Laufen Sie 1200 Meter etwas langsamer als ihr 1500-Meter-Tempo. Machen Sie dann einen 3-Kilometer-Tempodauerlauf im Halb­marathontempo und danach wieder 1200 Meter, bevor Sie mit einem zweiten Tempo­dauerlauf über zwei bis drei Kilometer das Training beenden.

zurück