Doppelte Trainingseinheit

Kombitraining 3

Lange Intervalle und Sprints


Das bringt’s: Verschieben Sie Ihre Leistungsgrenze
Wenn Sie an eine Serie von langen Intervallen ein paar kurze Sprints dranhängen, lernt Ihr Körper, auf seine Energiereserven zurück­zugreifen. Katie McGregor etwa trainiert für die US-amerikanischen Titelkämpfe über 10 Kilometer, indem sie einer Serie von 8-mal 1200 Meter 15 200-Meter-Läufe in Höchstgeschwindigkeit folgen lässt. „Es gibt einem Selbstvertrauen, wenn man weiß, dass man nach den anstrengenden 1200-Meter-Läufen noch Reserven hat.“

Und so trainieren Sie:
Laufen Sie drei- bis viermal 1200 Meter im 10-Kilometer-Renntempo mit jeweils einer Runde Pause. Danach laufen Sie zwei- bis sechsmal 500 Meter im 5-Kilometer-Renn­tempo. Alternative: vier ­Sätze à 800 und 200 Meter: Laufen Sie 800 Meter im 5-Kilometer-Renntempo, machen Sie zwei Minu­ten Pause und laufen dann 200 Meter mindestens im 1500-Meter-Renntempo. Machen Sie nach jedem 800/200-Meter-Abschnitt eine Runde Trabpause.

zurück