J.P. Morgan Corporate Challenge 2015

Wahnsinn! 70.239 Firmen-Läufer in Frankfurt

70.239 Läufer aus über 2.650 verschiedenen Firmen rannten durch Frankfurts City. Tinka Uphoff gelang der erste Hattrick in der 23-jährigen Geschichte des Firmenlaufes.

J.P. Morgan Corporate Challenge 2015 - Fotos
J.P. Morgan Corporate Challenge 2014

J.P. Morgan Corporate Challenge 2015.

Bild: Norbert Wilhelmi

Am 17. Juni kurz vor 19:30 Uhr scharrten in Frankfurt am Main über 70.000 Bürohengste und -stuten aus über 2.682 kleinen und großen Unternehmen bereits mit den Laufschuhen und warteten auf den Startschuss. Denn in Frankfurt am Main startete bereits zum 23. Mal der J.P. Morgan Corporate Challenge und führte die Läufer 5,6 km durch die Innenstadt der Bankenmetropole.

Für runnersworld.de war Norbert Wilhelmi beim J.P. Morgan Corporate Challenge 2015 in Frankfurt am Main. Seine beeindruckenden Fotos finden Sie in der Bildergalerie unter- und oberhalb dieses Artikels.

Der größte Firmenauf Europas und der Welt etablierte sich 1993 in Deutschland. Damals gingen gerade mal 527 Starter aus 57 Firmen an den Start. Kein Vergleich zu den heutigen Ausmaßen. Zehntausende Läufer reisten extra aus vielen Teilen Deutschlands zu diesem Spektakel an. Mit seinen 70.239 Startern hat dieser Firmenlauf weitaus mehr Läufer als der Berlin-Marathon. Das Unternehmen, das die meisten Firmenläufer stellte war in diesem Jahr mit 1.647 Startern die Deutsche Lufthansa.

J.P. Morgan Corporate Challenge 2015 ist ein Event der Superlative

Wegen der großen Anzahl der sportbegeisterten Arbeitnehmer und -geber mussten zwei Startpunkte her. Dazu dienten die Hochstraße und die Börsenstraße. Nach dem Start trafen sich die beiden Startgruppen am Eschenheimer Turm und setzten ihren Weg weiter Richtung Norden durch die Eschersheimer Landstraße fort. Im Norden der Stadt angekommen ging es nahe des Campus Westend über die Mainzer Landstraße an der imposanten Alten Oper vorbei. An der Messe angekommen liefen die Zehntausende durch die Friedrich-Ebert-Anlage bis zum Ziel in der Senckenberganlage.

Erster Hattrick in der Geschichte des J.P. Morgan Corporate Challenge

Europas größter Firmenlauf konnte in diesem Jahr eine sportliche Glanzleistung verzeichnen. Tinka Uphoff aus dem Team der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) war bereits 2013 und 2014 Siegerin der Frauen. In diesem Jahr kam sie wieder als erste mit einer Zeit von 19:08 Minuten durch das Ziel und landete so den ersten Hattrick der langen Geschichte des J.P. Morgan Corporate Challenge. Zweite wurde nach 19:17 Minuten Monika Pletzer, die bereits am 14. Juni den Hohenneuffen-Berglauf 2015 gewann.

Bei den Männern gab es einen Sieg der Freundschaft. Der Vorjahressieger Sebastian Reinwand lief Hand in Hand mit seinen beiden Kollegen Fraol Lencho Holjira und Andreas Straßner über die Ziellinie und das in einer Zeit von 16:36 Minuten. Platz eins bis drei der Männer ging damit komplett an das Team der Memmert GmbH aus dem mittelfränkischen Schwabach.

J.P. Morgan Corporate Challenge spendet für einen guten Zweck

Jeweils 1,80 Euro jedes Meldebeitrages der Läufer werden für Sportprojekte für junge Menschen mit einer Behinderung gespendet. J.P. Morgan verdoppelte die Summe des Spendentopfes, so kamen beim diesjährigen Lauf 253.000 Euro zusammen.

Alles über die Firmenläufe:

11. Firmenlauf Saarland in Dillin...

J.P. Morgan Corporate Challenge Frankfurt

71.735 Läufer beim Firmenlauf in Frankfurt

J.P. Morgan Corporate Challenge Frankfurt
Deutschlands größter Lauf: 71.735 Läufer aus 2.781 Unternehmen liefen... mehr