Haugesund

Horst Reichel qualifiziert für Hawaii

Beim Ironman über 70,3 Meilen im norwegischen Haugesund gewannen Filip Ospaly und Lisa Hütthaler. Horst Reichel sammelte die letzten Punkte für die Hawaii-Qualifikation.

Ironman 70.3 Haugesund 2013 - Bilder
Ironman 70.3 Haugesund

Zieleinlauf beim Ironman 70.3 im norwegischen Haugesund.

Bild: Thomas Wenning

Während sich die Triathlon-Elite bei der Ironman Europameisterschaft am Sonntag, 7. Juli, in Frankfurt maß, starteten auch beim Ironman 70.3 Haugesund in Norwegen Triathleten über die halbe Ironman-Distanz.

Für runnersworld.de war Thomas Wenning mit seiner Kamera vor Ort. Seine Bilder vom Ironman 70.3 finden Sie oberhalb des Artikels, Bilder zum Iron Girls Run weiter unten.

Der Vorjahressieger Filip Ospaly gewann, und das mit einem Vorsprung von vier Minuten. Durch eine starke Leistung auf dem Rad konnte er sich von der Führungsgruppe ablösen, die sich nach dem Schwimmen gebildet hatte. Nach 3:46:10 Stunden überquerte er die Ziellinie. Richie Nichols aus Großbritannien lief hinter Ospaly in 3:50:38 Stunden auf den zweiten Platz, nachdem er mit dem schnellsten Halbmarathon des Tages in 1:08:40 Stunden beeindruckt hatte. Der dritte Platz ging an Brad Kahlefeld (3:53:42).

Der deutsche Triathlon-Vizemeister Horst Reichel schaffte es unterdessen durch den vierten Rang die fehlenden Punkte für die Qualifikation zum Ironman in Hawaii zu erlaufen.

Siegerin bei den Damen wurde erneut Lisa Hütthaler. Sie erreichte das Ziel nach einer Rennzeit von 4:12:11 Stunden. Hinter ihr lief Catriona Morrison nach 4:15:13 Stunden auf den zweiten Platz. Dritte wurde Mette Moe (4:21:01).

Ironman 70.3 Haugesund 2013 - Bilder vom Iron Girl Run

Bereits am Freitag, 5 Juni, fand im Rahmen des Ironman 70.3 der Iron Girl Run statt. Der Frauenlauf führte auf einer 5-Kilometer-Runde durch das Haugesunder Stadtzentrum. Siegerin wurde Anne-Kathrin Litzenberg in 18:27 Minuten.