Innenhafenlauf Duisburg 2012

Hitzeschlacht beim Innenhafenlauf Duisburg 2012

Bei bis zu 35 Grad im Schatten starteten rund eintausend Teilnehmer beim Duisburger Innenhafenlauf 2012.

Innenhafenlauf Duisburg 2012 - Bilder

Fast 1.100 Läufer hatten sich zum Duisburger Innenhafenlauf 2012 angemeldet, der am 18. August bei hitzigen Temperaturen stattfand. Bei bis zu 35 Grad im Schatten machten sich die Teilnehmer auf die 5- und 10-km-Strecken durch den Duisburger Innenhafen und die Altstadt. Viele Fotos von der Veranstaltung präsentieren wir in der Bildergalerie, die Sie über diesem Absatz finden.

Hitzeschlacht beim Duisburger Innenhafenlauf 2012: Rund eintausend Läufer liefen 5 oder 10 km lang durch den Innenhafen und die Altstadt von Duisburg.

Bild: Thomas Koch

Heiß war es, eigentlich zu heiß zum Laufen. Trotzdem fanden sich fast eintausend Läufer im Startbereich des 13. Innenhafenlaufes Duisburg 2012 ein und genossen das tolle Sommerwetter in Deutschland. Um Bestzeiten ging es weniger, das machte schon der Blick aufs Thermometer klar. Dafür konnte die attraktive Strecke umso mehr genossen werden: Die Strecke durch den Duisburger Innenhafen, der während der Industriellen Revolution der zentrale Handelsplatz im Ruhrgebiet war, führt von dort aus in die Altstadt von Duisburg. Dort sorgten der eine oder andere von Gebäuden geworfene Schatten für erholsame Abkühlung.

Jens Warkentin konnte die Hitze nichts anhaben. Der Läufer vom TV Refrath gewann das 10-km-Rennen in 35:54 Minuten. Dahinter folgten Tobias Balthesen (Runners Point Heidelberg) in 36:20 Minuten und Matthias Jegodtka aus Neuss in 36:21 Minunten. Bei den Frauen gewann Annette Geiken (44:53 Minuten) vor Astrid Christ (49:12 Minuten) und Tanja Kewes-Rullkötter (51:10 Minuten). Über 5 Kilometer waren Christoph Verhalen (16:40 Minuten) und Annika van Hüüt (20:25 Minuten) siegreich.