Baumanns Lauf der Woche

Halbzeitpausennachrichten vom Gelbbauchunkenteich

Das Laufprojekt 2017, 365 Tage, 365 Läufe, hatte Halbzeitpause. Hier ist Dieters Bilanz.

Der Gelbbauchunkenteich

Der Gelbbauchunkenteich an einem sonnigen Tag.

Bild: Dieter Baumann

Lauf der Woche
Freitag 30.06.2017
Tübingen
12 km Halbzeitpausenlauf


Ich melde mich vom Dauerlaufen mit den Halbzeitpausennachrichten. Unsere Nachrichtenmacher tun mir leid. Pokal hier, Champions-League dort, Länderspiele, Confetti-Cup, U21, immer und überall nur noch Halbzeitpausennachrichten. Jetzt haben die Verantwortlichen von ARD und ZDF für teures Gebührengeld dafür gesorgt, dass die Fifa-Bosse und ihre Helfershelfer ihre Konten auf den Seychellen wieder auffüllen können. Nationenliga. Bald werden auch Montage bespielt. Super, toll und Glückwunsch, aber im Grunde gehört dieser Unsinn verboten.

Eine weitere Halbzeitpausennachricht: Das unmerkliche Laufprojekt 2017, 365 Tage, 365 Läufe, hatte auch Halbzeitpause. Mehr Halbzeit als Pause. Und ja, es soll Menschen geben, die sagen: „Also Baumann, was soll der Unsinn, das gehört verboten. Und überhaupt: Gelbbauchunkenteich?“

Nun, das geht natürlich nicht, denn die Gelbbauchunken stehen wie die Fifa, UEFA und der DFB unter Naturschutz. Der NABU buddelt für die Unken Löcher in den Wald und ich laufe dort vorbei. Jeden Tag. Und zur besseren Motivation mache ich ein Bild. Jeden Tag. Die tägliche Laufrunde verändert sich, unmerklich, ich halte es fest. Im Winter sieht der Gelbbauchunkenteich anders aus, als im Juni, nach tropischer Hitze. Aber nein, es gibt kein Klimawandel, nur weil es im Juni im Süden Deutschlands kaum regnet und im Norden alles überschwemmt wird. Es gibt nur einen verrückten Präsidenten in den USA, der den Klimawandel leugnet, und wenn so ein Mann verrückt sein darf, dann darf ich das auch, mit meinen täglichen Lauf, meinen Gelbbauchunken und meinen Fotos.

Ein Regentag am Gelbbauchunkenteich.

Bild: Dieter Baumann

Ach ja, die Halbzeitbilanz: die ist perfekt. Nur acht Mal fiel das Training aus. Fachleute sagten, damit ist es vorbei und meinten: Training kann nicht aufgeholt werden? Aber selbstverständlich kann ich Training aufholen. Wenn Trump den Klimawandel leugnet, werde ich wohl Training aufholen können. Und ich habe aufgeholt. An 6 Tagen bin ich zur Kompensation dieser Fehltage zweimal gelaufen. Gelaufen? Nein nicht ganz. Ich bin als Zweiteinheit auch mal Rad gefahren. Selbstverständlich zählt Radfahren dazu. Zwei Stunden Radfahren sind 15 Kilometer laufen. War schon immer so.

Und siehe da, die Bilanz ist fast ausgeglichen: Ich sage nur Minus zwei Läufe. Und das in der Halbzeitpause. Ob ich jetzt völlig verrückt geworden bin? Natürlich nicht. Ich war es schon immer.

Dieter Baumann, die Götter und Olympia

Bild: privat

Dieter Baumann, die Götter und Olympia – Termine 2017

• 7. Oktober / Dieter Baumann, die Götter und Olympia / Oberstenfeld / Stiftskeller / 20:00 Uhr

• 13. Oktober 2017 / Dieter Baumann, die Götter und Olympia / Salem / Gemeindesaal Prinz Max / 19:30 Uhr

• 14. Oktober 2017 /Dieter Baumann, die Götter und Olympia / Kieselbronn / Festhalle / 19:30 Uhr

Lauftermine mit Dieter Baumann:

• 7. Juli 2017 KKH-Lauf 2017 Berlin
• 14. Juli 2017 KKH-Lauf 2017 Hamburg

Dieter Baumann: Lauf der Woche:

Das SHR-System des Schönrechnens ...