Brillengläser

Welche Tönung für welchen Lauf?

Farbe mit Funktion: Welche Tönung sich für welches Licht eignet.

Glastönung:

Neutral, leicht grün oder blau getönt
Funktion: Dämpft den Lichteinfall und damit den Blendeffekt
Einsatz: Laufen bei Tageslicht

Zart gelb getönt
Funktion: Verstärkt den Kontrast leicht
Einsatz: Laufen in der Dämmerung

Orange getönt
Funktion: Verstärkt den Kontrast stark und beugt der Ermüdung der Augen vor
Einsatz: Laufen bei bewölktem Himmel und schwachem Licht

Dunkelbraun getönt
Funktion: Dämpft den Lichteinfall
Einsatz: Laufen unter extrem lichtintensiven Bedingungen

Lichtstabilisierend (Vario-Tönung)
Funktion: Kontrastierend, passt sich unterschiedlichen Lichtverhältnissen an
Einsatz: Laufen bei wechselnden Lichtverhältnissen wie zum Beispiel im Wald

Weiterlesen

Seite 2 von 2
Zurück zur ersten Seite:
Die Vor- und Nachteile, sich die Augen korrigieren zu lassen