Natürlich geheilt

Sportmassage

Mit gezielten Griffen zur schnelleren Regeneration

Sportmassage

Im Leistungssport schon seit Jahren eine gängige Methode: Die Sportmassage.

Bild: Stills / iStockphoto.com

Das verspricht sie
Die streichenden Bewegungen bei der Massage unterstützen die Durchblutung, so dass Sauerstoff und Nährstoffe besser transportiert werden. Außerdem sorgen sie dafür, dass Abfallprodukte aus der Muskulatur und aus dem Körper transportiert werden. Da Massagen Muskeln dehnen, Spannungen beseitigen und Narbengewebe auflösen, wirken sie positiv auf die Dehnbarkeit der Muskulatur und machen sie weniger verletzungsanfällig.

Das sagt die Wissenschaft
Es gibt Studien, die zeigen, dass Massagen Schmerzen lindern, Schwellungen abklingen lassen und psychisch beruhigend wirken.

Für wen ist sie geeignet?
Wer 50 Kilometer pro Woche und mehr läuft, kann von regelmäßigen Massagen profitieren.

Je öfter und intensiver man läuft, desto wichtiger sind Maßnahmen, die die Erholung erleichtern, und dazu zählen Massagen in jedem Fall. In den ersten 24 Stunden nach einem anstrengenden Training angewendet, hält eine Massage die Muskeln geschmeidig und verbessert darüber hinaus die Regeneration.

Weiterlesen

Seite 3 von 6
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Imagination