Laufen an heißen Tagen

Sonnencreme benutzen

Sorgen Sie für ausreichenden Schutz an heißen Tagen: Ihre Sonnencreme solte mindestens Lichtschutzfaktor 30 haben.

Sonnenschutz

Wenn Sie an heißen Tagen laufen, sollte Ihre Sonnencreme Lichtschutzfaktor 30 haben.

Bild: Manfred Walker / pixelio.de

Besorgen Sie sich eine große Flasche Sonnenschutzmittel. Lichtschutzfaktor 30 sollte es beim Laufen schon sein. Die Creme muss gegen die beiden schädlichsten Arten von UV-Strahlen schützen, UVA and UVB (so wie die Produkte auf der rechten Seite). Neuere Fabrikate schützen direkt nach dem Auftragen, manche Sonnenschutzmittel benötigen aber noch 20 Minuten Einwirkzeit. Wenn Sie mehr als zwei Stunden unterwegs sind, sollten Sie den Sonnenschutz erneuern.

Eine wasserfeste Creme hält zwar länger, „aber das reicht trotzdem nicht für einen Lauf mit einer Dauer von zwei Stunden oder mehr, da müssen Sie nachcremen“, betont Brian Adams, Dermato­logie-Professor an der University of Cincin­natti (USA). Carwyn Sharp macht es folgendermaßen: Er plant seine langen ­Läufe so, dass er unterwegs wieder an seinem Auto vorbeikommt, in dem er die Tube deponiert hat, damit er sich nach der Hälfte der Strecke nochmals eincremen kann.

Weiterlesen

Seite 2 von 6
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Klug kleiden


Der Faktor Sonne

Sonnenschutz ist ein Muss für Läufer

30072009_Sonnen_Faktor
Die Sonnenbrandgefahr beim Laufen darf nicht unterschätzt werden. So... mehr