Plantarsehnenreizung bei Läufern

Richtiges Dehnen bei einer Plantarfascitis

Wie sollte ich mich dehnen, wenn die Fußsohle schmerzt? Hier erfahren Sie, welche Dehnübung geeignet ist.

Auch Dehnübungen sind empfehlenswert, denn die Dehnung der Wadenmuskeln und Achillessehne in verschiedenen Zugrichtungen entlastet die Plantarsehne. So geht’s:

1. Stützen Sie sich mit den Handflächen gegen eine Wand, und nehmen Sie Schrittposition ein, und zwar so, dass der eine Fuß etwa 80 Zentimeter vor dem anderen steht.

2. Lehnen Sie sich langsam nach vorn, während Sie den hinteren Fuß gegen den Boden drücken. Die Zehen zeigen zur Wand, das hintere Knie bleibt gestreckt. Verlagern Sie nun Ihr Gewicht auf die Außenkante des hinteren Fußes, wobei Sie zugleich die Zehen anziehen („krallen“), um die Krümmung des Fußgewölbes noch stärker auszuprägen. Wechseln Sie im Rhythmus von 30 Sekunden zwischen dieser Krallenposition und der Ausgangsstellung.

3. Während Sie die Hände weiter gegen die Wand stemmen, beugen Sie das hintere Knie, bis Sie die Ferse gerade noch auf dem Boden halten können. Wiederholen Sie, ausgehend von dieser Position, das Krallen der Zehen und Verlagern des Gewichts auf die Außenkante im 30-sekündigen Wechsel mit der Ausgangsstellung. Führen Sie so viele Wiederholungen des gesamten Übungsablaufs wie möglich aus.

Zurück zum Artikel

Weiterlesen

Seite 3 von 3
Zurück zur ersten Seite:
Plantarfascitis bei Läufern