Risikogruppenbestimmung

Patellofemorales Schmerzsyndrom

Patellofemorales Schmerzsyndrom

Die Kniescheibe wird beim Laufen besonders belastet.

Bild: Thomas Pentenrieder / aboutpixel.de

Beschreibung: Schmerz und Steifheitsgefühl im Bereich der Kniescheibe.

Risikogruppe: Frauen, die 6:15 Min./km oder langsamer laufen.

Ursache: Im Idealfall gleitet die Knie­scheibe bei jedem Schritt in der Pfanne des Oberschenkelknochens. Da die Gelenke von Frauen flexibler sind als die von Männern und der Winkel von der Hüfte zum Knie bei ihnen stärker ausfällt, tendiert die weibliche Kniescheibe dazu, schneller aus der Führung zu geraten. Der Schmerz wird bei langsamerem Lauftempo stärker, weil das Knie dabei eine geringere Bewegungsbreite erfährt, wodurch ein kleinerer Bereich belastet wird.

Vorbeugung: Kräftigung der Ober­schenkelmuskulatur (der vorderen und der hinteren) sowie der Gesäßmuskulatur durch Kniebeugen und Ausfallschritte. Dadurch wird sowohl die Kniescheibe als auch die Hüfte beim Laufen besser stabilisiert.

Andere Risikogruppen: Überpronierer und Läufer mit Plattfüßen.

Weiterlesen

Seite 5 von 7
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Iliotibialband-Syndrom