Muskeln arbeiten unterschiedlich

Laufen ist effizienter als Walking

Muskelbewegungen beim Joggen unterscheiden sich wesentlich von denen beim Walken. Der Wadenmuskel arbeitet effizienter beim Laufen.

Laufen ist effizienter als Walking

Die Muskeln arbeiten beim Walking nicht effizient genug, um schnell zu gehen.

Bild: iStockphoto.com/Toprawman

Joggen ist weniger ermüdend als Walken und hat eine größere Effizienz. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der North Carolina State University, die in einer Ausgabe der „Proceedings of the National Academy of Science“ (PNAS) veröffentlicht wurde. Die US-Forscher haben mit Hilfe von Ultraschallaufnahmen untersucht, wie die Muskeln von Probanden auf einem Laufband arbeiten, je nachdem, ob sie joggen oder walken. Die Untersuchungen wurden bei verschiedenen Geschwindigkeiten vorgenommen.

Die Forschungsergebnisse ergaben, dass bei Lauf-Geschwindigkeit der Muskel der Wade wesentlich effizienter arbeitet, als beim langsameren Walken. Durch die wirksamere Bewegung kann der Muskel mehr Energie ausschütten und die Ausdauer steigt. Dazu erklären die US-Forscher: „Wenn wir beginnen, uns zu bewegen, nimmt der Musculus gastrocnemius an der Wade seine Arbeit auf. Die Energie des Muskels überträgt sich auf die Achillessehne und hilft so, die Bewegung aufrecht zu erhalten.“

Laufen hilft dem dem Wadenmuskel Musculus gastrocnemius effizienter zu arbeiten als beim Walken. Denn beim Laufen verändert der Wadenmuskel seine Länge deutlich langsamer und kann bei weniger Aufwand mehr Energie weitergeben. Beim Walken muss der Wadenmuskel härter arbeiten, kann aber weniger Energie an die Achillessehne übertragen – die Ausdauer sinkt.

Der Studienleiter Dr. Gregory Sawacki sieht darin auch den Grund, warum Speed-Walking im Vergleich zum Laufen verhältnismäßig wenige Anhänger hat: „Die Muskeln arbeiten nicht effizient genug, um schnell zu gehen. Um Komfort und Effizienz zu steigern und Energie zu sparen, beginnt der Körper zu rennen.“