Erkenntnis Nr. 9

Läufer mit kurzen Beinen schneller?

Haben Läufer mit kurzen Beinen keinen Nachteil gegenüber Menschen mit langen Beinen?

Sind Läufer mit kurzen Beinen im Vorteil?

Sind Läufer mit kurzen Beinen im Vorteil?

Bild: istockphoto.com/stefanschurr

„Kann ein Läufer mit langen Beinen schneller und weiter laufen als einer mit kurzen Beinen?“ lautet eine Frage, die vor allem kleinere Läuferinnen und Läufer bewegt. „Die Frage impliziert ja, dass ein Läu­fer mit längeren Beinen – bei gleichem Fitnessstand – ­theoretisch in derselben Zeit eine längere Strecke zurücklegen müsste als der Läufer mit den kürzeren Beinen“, sagt RUNNER’S-WORLD-Laufexperte Thomas Wessinghage, selbst mittelgroß gewachsen. „Das klingt plau­sibel, aber man muss dabei berücksichtigen, dass er dafür mehr Kraft benötigt. Das bedeutet einen höheren Energieverbrauch, eine schnellere Ermüdung und damit auch eine langsamere End­zeit“, führt der ehemalige 5000-Me­ter-Europa­meister aus, der heute Ärztlicher Direktor einer Klinik am Tegernsee ist. Die entscheidende Größe ist letztlich die Energiebalance: Wie viel Mehr-Energie muss der Langbeinige für sein höhe­res Tempo einsetzen und wie lange kann er das durchhalten? „Es gibt Beispiele für alles und jedes – für den erfolgreichen gro­ßen Läufer wie auch für den kleinen, und das ist klarer ein Vorteil der Leichtathletik gegen­über anderen Sportarten wie etwa Basketball“, sagt der Laufexperte.

Weiterlesen

Seite 10 von 14
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Lieber langsam laufen?