Erkenntnis Nr. 13

Lässt sich bergab Zeit aufholen?

Stimmt es, dass sich die bergauf verlorene Zeit, bergab nicht annähernd wieder aufholen lässt?

Lässt sich die bergauf verlorene Zeit bergab wieder aufholen?

Lässt sich die bergauf verlorene Zeit bergab wieder aufholen?

Bild: istockphoto.com/thinair28

Tatsächlich lassen sich Läufe, die auf ein und derselben Strecke hin bergauf und zurück bergab gelaufen werden, nicht gegeneinander aufrechnen: Der Brite Mervyn Davies untersuchte und kalkulierte, wie hoch der zusätzliche Sauerstoff- und Energieverbrauch bei Bergaufläufen und wie hoch die Sauerstoff- und Energieersparnis bei Bergabläufen ist. Dabei fand er heraus, dass die Energieersparnis bergab nur etwa halb so groß ist wie die zusätzliche Energie, die man bei gleicher Steigung bergauf verbraucht. Konkret lag der zusätzliche Energieverbrauch pro Grad Steigung bei 2,6 Milliliter Sauerstoff pro Kilogramm pro Minute (ml/kg/Min.), was einem Geschwindigkeitsverlust von 0,65 Kilometern pro Stunde entsprach. Bergab lag die Sauerstoffersparnis bei einem Grad Gefälle bei 1,5 ml/kg/Min., was einem Tempogewinn von 0,35 Kilometern pro Stunde entsprach. Folgerung: Zeit, die man bei Tempoläufen bergab gewinnt lässt sich nicht eins zu eins gegen die bergauf verlorene Zeit aufrechnen beziehungsweise wieder herausholen.

Weiterlesen

Seite 14 von 14
Zurück zur ersten Seite:
Die letzten Rätsel des Laufens