Natürlich geheilt

Imagination

Wie positive Gedanken den Heilungsprozess verbessern.

Imagination

Oftmals unterschätzt: Sport und Psyche hängen eng miteinander zusammen.

Bild: Djura Topalov / iStockphoto.com

Das verspricht sie
Indem Sie an etwas Positives denken, beruhigen Sie die Psyche und den Körper. „Wenn man psychisch entspannt ist, entspannen sich auch die Muskeln, was dazu beiträgt, dass man den Schmerz weniger als solchen empfindet“, sagt Jeffrey Greeson, Psychologe an der Duke Integrative Medicine Clinic in Durham, North Carolina (USA). Greeson: „Bildliche Vorstellungen können auch zum Heilungsprozess bei körperlichen Beschwerden beitragen, da Stress den Cortisol-Spiegel erhöht, was wiederum das Abheilen von Verletzungen erschwert.“

Das sagt die Wissenschaft
Untersuchungen, die im Wissenschaftsblatt „Journal of Sports Science“ veröffentlicht wurden, deuten darauf hin, dass Sportler einen besseren Heilerfolg erzielen können, wenn sie sich vorstellen, gesund zu sein und mit den Beschwerden umgehen zu können. Eine Untersuchung zeigt sogar, dass positives Denken Blasen an den Füßen schneller heilen lässt.

Für wen ist sie geeignet?
Studien berichten von Patienten, deren gebrochene Knochen oder beschädigte Muskelfasern schneller heilten. Die Technik der Visualisierung kann auch in Krisensitua­tionen helfen, zum Beispiel auf den letzten harten Kilometern eines Wettkampfs: Man stellt sich vor, wie die Beine mit jedem Ausatmen leichter werden.

Weiterlesen

Seite 4 von 6
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Heilkräuter-Therapie