Laufbeschwerden

Hilfe bei Problemen nach dem Lauf

Blasenbildung
Bei kleineren Blasen reicht es zumeist aus, die betreffende Stelle (auch im Schuh) mit einem Pflaster zu polstern. Besonders schmerzhafte Blasen können Sie mit einer desinfizierten Nadel aufstechen. Denken Sie aber daran, die Stelle sauber zu halten, denn offene Wunden bergen Infektionsrisiken.

Muskelkater
Für den Abbau der Milchsäure genügt in der Regel lockeres Auslaufen. Dehnen fördert die Durchblutung der Muskulatur, wodurch Mikroverletzungen schneller repariert werden können. Gut bewährt hat sich auch die Wärmebehandlung (zum Beispiel ein heißes Bad oder ein Saunabesuch).

Schlaflosigkeit
Körperliche Belastung aktiviert den Stoffwechsel. Manche Läufer sind noch eini­ge Stunden nach dem Laufen derart aufgeregt, dass sie nicht einschlafen können. In diesem Fall sollten Sie auf Laufeinheiten am Abend verzichten und diese lieber ausgeschlafen am nächsten Morgen absolvieren.

Weiterlesen

Seite 8 von 8
Zurück zur ersten Seite:
Wenn´s plötzlich zwickt