Anleitung zur Selbsthilfe

Effektive Behandlung von Laufverletzungen und Verspannungen

Wir zeigen Ihnen den Weg zur schnellen und effektiven Behandlung von Verspannungen und Laufverletzungen.

Heiße Rolle

Die Vorbereitungen für eine Heiße Rolle sind schnell getroffen.

Bild: Regina Kaute / pixelio.de

Die Heiße Rolle bietet Ihnen die Möglichkeit einer gezielten Wärmeapplikation. Da es sich um feuchte Wärme handelt, ist die Behandlung effektiver als ein Kirschkernkissen oder ein Heizkissen. In der Medizin wird die Heiße Rolle bevorzugt als Vorbereitung für Massagen genutzt, oder um lediglich eine gezielte Durchblutungsverbesserung hervorzurufen. Ein zuverlässiger Helfer in der Not ist die Heiße Rolle außerdem bei Verspannungen, Zerrungen, Überdehnungen und blauen Flecken (Hämatomen).

Vorbereitung:
Nehmen Sie ein normal großes Händehandtuch zur Hand. Falten Sie dieses längs in der Mitte (Achtung: Nicht quer falten!). Rollen Sie das Handtuch so stramm wie möglich auf, sodass auf der gefalteten Seite ein kleiner Trichter entsteht, in den Sie nachfolgend das heiße Wasser einfüllen können, ohne dass etwas danebengeht.

Bringen Sie etwa 300 ml Wasser in einem Wasserkocher oder im Topf zum Kochen. Geben Sie das kochende Wasser langsam in den Trichter, den Sie mit dem Handtuch gerollt haben, bis die Rolle etwa bis zur Hälfte vollgesogen ist.

Behandlung:
Lagern Sie sich oder Ihren Partner bequem und schmerzfrei. Denken Sie daran, dass die Heiße Rolle zu Beginn extrem heiß und die Haut nicht daran gewöhnt ist.

Beginnen Sie mit tupfenden Bewegungen und gehen Sie zum Streichen und später zum kreisenden Massieren über.

Wenn die Heiße Rolle außen abgekühlt ist, wickeln Sie das Handtuch andersherum auf, um den noch heißen Teil zu nutzen.

Wirkung:
Die Heiße Rolle wirkt durchblutungsfördernd, schmerzlindernd und (Muskel-)entspannend. Außerdem hat die Heiße Rolle eine schleimlösende Wirkung bei Atemwegsinfekten, Lungenentzündung und Erkältung.

Gegenanzeigen:
Bei offenen oder entzündeten Wunden oder einer Überempfindlichkeit gegen Wärmeapplikation sollten Sie auf die Anwendung der Heißen Rolle verzichten. Wenden Sie die Heiße Rolle außerdem niemals innerhalb von zwei Stunden vor oder nach einer Eisbehandlung an.