Kinesiotaping

Durch gezielte Farben Schmerzen lindern?

Kinesiotaping ist in vielen Ländern eine unterstützende Therapie und wichtiger Bestandteil moderner Behandlungskonzepte.

28082009_Gesünder_Tapen_Kinesio_Frabenlehre

Tapes gibt es in schwarz, blau und rot.

Bild: no-mis / aboutpixel.de

Ob die Tapes blau, rot, schwarz oder hautfarben sind, ist nicht nur Geschmackssache, an diesem Punkt scheiden sich auch die (Taping-)Geister. Was für den einen eine Frage der Mode oder Unauffälligkeit ist, ist für den anderen Bestandteil der Therapie. Denn gemäß der unbestrittenen Wirksamkeit von Farben ist Rot anregend, Blau beruhigend und Schwarz stabilisierend. An dieser Stelle spielt sicher auch die Kraft der Suggestion eine große Rolle. Denn obwohl viele Patienten von der unterschiedlichen Wirksamkeit der farbigen Tapes sprechen, verfügen die bunten Klebestreifen tatsächlich über keinerlei Inhaltsstoffe. Wenn sie jedoch die Selbstheilungsprozesse im Körper anregen, haben sie ihre Funktion auf jeden Fall erfüllt. Es bleibt also jedem selbst überlassen, ob er den unterschiedlichen Farben Beachtung schenkt oder nicht.

Weiterlesen

Seite 7 von 7
Zurück zur ersten Seite:
Kinesiotaping