Jogging-Einstieg

Der Jogging-Einstieg ist leichter als Sie glauben

Aller Anfang ist leichter als Sie glauben. Wir helfen Ihnen dabei und verraten Ihnen, wie Sie beim Jogging-Einstieg typische Anfängerfehler vermeiden.

Einsteigertraining

In diesem Frühjahr werden Sie den Jogging-Einstieg schaffen, aber gehen Sie es langsam an.

Bild: iStockphoto.com / shironosov

Eigentlich ist das Joggen die einfachste Sache der Welt. Einen Fuß vor den anderen setzen kann schließlich jeder. „Warum trifft man aber immer wieder Menschen, die sagen, dass sie es zwar mal ausprobiert, aber festgestellt hätten, dass es nicht ihr Sport ist?“, fragte kürzlich eine Leiterin in einem Jogging-Seminar. Die Antwort liegt auf der Hand: weil wir Menschen zum Joggen geboren sind, es daher eigentlich viel zu gut können und uns gern schon bei den ersten Schritten überfordern.

Wer sich bereits nach zwei Minuten völlig außer Puste auf die nächste Parkbank fallen lassen muss, wird keinen Spaß am Joggen finden. Ein viel zu hohes Tempo ist der Einsteigerfehler Nummer eins beim Joggen. Wenn Sie den vermeiden, gibt es nicht mehr allzu viel, was Sie falsch machen können. Wir haben typische Fehler aufgelistet und zeigen Ihnen, wie Sie sie verhindern – damit Ihr Einstieg ins Jogging im Frühjahr zum Erfolg führt.

Tempo: Zu schnell

Falsch: Viele Einsteiger joggen viel zu schnell los, denn die meisten von ihnen sind das letzte Mal im Sportunterricht gerannt. Sie schlagen instinktiv dasselbe Tempo an, dass sie damals als normal empfunden haben. Die Folge: Sie kommen schon nach wenigen Minuten völlig außer Puste und verlieren verständlicherweise schnell den Spaß an der Sache. Denn wer hat schon Lust, sich mit hängender Zunge und hochrotem Kopf durch den Park zu schleppen?

Richtig: Joggen bedeutet eigentlich nur, in einem gemächlichem Tempo dahinzu­trotten. Den meisten Joggern geht es schließlich nicht darum, eine Bestzeit aufzustellen, sondern vielmehr darum, etwas für ihr Wohlbefinden und die Gesundheit zu tun. Das funktioniert im gemütlichen Tempo viel besser. Das „Wohlfühltempo“ lässt sich leicht definieren: Sie sollten sich beim Joggen immer problemlos unterhalten können und auch am Schluss noch das Gefühl haben, eigentlich noch ein paar Minuten weitermachen zu können.

Weiterlesen

Seite 1 von 3
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Nicht zu viel joggen

So laufen Sie 30 min am Stück

Jogging-Tipps für Anfänger im Video

Laufen und Joggen - Martin Grüning gibt Trainingstipps für Laufeinsteiger und Laufanfänger
So einfach ist Joggen: RUNNER’S-WORLD-Experte Martin Grüning gibt im... mehr

Jogging-Einstieg leichtgemacht

Joggen für Anfänger

Joggen für Anfänger
"Aller Anfang ist schwer" heißt es im Volksmund. Gilt das auch für die... mehr

Laufstil für Jogger

Der richtige Laufstil für Jogger

Laufstil für Einsteiger
Auch wenn Sie einfach nur gern joggen gehen und kein Wettkampfläufer... mehr