Raus aus der Stressfalle

Behalten Sie sich selbst im Auge

Hören Sie auf Ihren Körper. Das bewahrt sie nicht nur vor Verletzungen, sondern mindert auch Stress-Symptome.

Raus aus der Stressfalle

Bild: iStockphoto.com/webphotographeer

Stress-Symptom: Sie sind angespannt
Ihre Schultern fühlen sich zunehmend verspannt an, Sie sitzen seit Stunden vor dem Computer und sind froh, dass der Arbeitstag zu Ende geht und Sie endlich die Laufschuhe schnüren können. Dass sich die Muskeln bei stundenlangem Sitzen vor dem Rechner verspannen, ist normal. Wenn Sie aber in diesem Zustand laufen, besteht die Gefahr von Zerrungen, speziell in Körperregionen, die sowieso schon Schwachstellen darstellen.

Die Lösung
Regelmäßige Dehn- und Kräftigungsübungen, besonders für die Schwachstellen Ihres Körpers, machen Sie weniger verletzungsanfällig. Außerdem entwickeln Sie dabei ein besseres Gefühl für Ihren Körper und lernen, seine Signale zu spüren und zu deuten. Widmen Sie also mindestens eine Sporteinheit pro Woche der Stärkung statt dem Laufen.

Stress-Symptom: Sie ernähren sich unausgewogen
Es gibt Lebensphasen, in denen man für alles zu wenig Zeit hat, auch für eine gesunde Ernährung. Selber kochen? Fehlanzeige! Stattdessen dominiert Fast Food Ihren Speiseplan. Nicht selten fallen Mahlzeiten auch einfach aus. Dazu kommt, dass wichtige Nährstoffe nicht vollständig vom Körper aufgenommen werden, wenn wir unter Stress stehen, weil dem Magen und Verdauungstrakt das dazu notwendige Blut fehlt. Dadurch werden weniger Enzyme produziert, die bei der Verdauung eine wichtige Rolle spielen, und die Absorption von Nährstoffen ist nicht in normalem Maß gewährleistet. Im Extremfall kann dieser Prozess sogar zu einem Verlust von Muskelmasse führen.

Die Lösung
Essen Sie öfter kleine Portionen und mischen Sie dabei Produkte, die Proteine beinhalten, Vollkornprodukte (komplexe Kohlenhydrate) und ungesättigte Fette, etwa eine Scheibe Vollkornbrot mit Mandelbutter, Guacamole und Karottenschnitzen. Auf diese Weise stabilisiert sich der Blutzucker, und der Stoffwechsel wird auf Trab gehalten. Zudem hilft so ein Mix, der Versuchung zu widerstehen, zwischendurch einen ungesunden Snack einzuwerfen

Weiterlesen

Seite 2 von 3
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Behalten Sie sich selbst im Auge