Laufbeschwerden

Atemwegsbeschwerden

DIE DIAGNOSE: Bei der Atmung durch die Nase wird die Luft zunächst erwärmt, angefeuchtet und gereinigt. Dagegen kann bei der Atmung durch den Mund kalte und trockene Luft direkt in die Lunge strömen und zu einer Verengung der Bronchien führen. Dies äußert sich als Gefühl der Enge in der Brust und als Hustenreiz.

UNSER RAT: Bei einem höheren Lauftempo werden Sie nicht umhinkommen, durch den Mund einzuatmen. Deshalb sollten Sie sich zu Beginn einer Trainingseinheit zunächst einige Minuten lang warmlaufen und dabei, solange es das Tempo zulässt, durch die Nase atmen. Dies fördert die Durchblutung der Lunge.

Weiterlesen

Seite 4 von 8
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
4. Ständige Müdigkeit