Laufbeschwerden

Allergische Reaktionen

DIE DIAGNOSE: In seltenen Fällen kann körperliche Belastung allergische Reaktionen auslösen. (Dieses Krankheitsbild wird in der Fachliteratur „anstrengungsbedingte Anaphylaxie“ genannt.) Bei Betroffenen reagiert das Immunsystem auf Allergene, die sonst keine allergischen Reaktionen hervorrufen, mit einer Überreaktion, die zu Hautreizungen, Kreislaufschwäche, Atembeschwerden und Schwindel führen kann.

UNSER RAT: Mit Hilfe eines Allergietests kann Ihr Arzt feststellen, auf welche Stoffe Sie allergisch reagieren. Diesen Stoffen sollten Sie so weit wie möglich aus dem Weg gehen – sowohl während des Laufs als auch zwei Stunden davor und danach. In akuten Fällen kann die Einnahme von Antihistaminika (gibt’s in der Apotheke) sinnvoll sein. Diese unterdrücken die überschießende Immunreaktion.

Weiterlesen

Seite 6 von 8
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
6. Bauchschmerzen und Blähungen