Stresstyp 3

"Selbst Kleinigkeiten fallen mir schwer"

Stress

Alltagsstress kann schnell zu Überforderung führen.

Bild: corespot / aboutpixel.de

Alltagsgestresste zeigen sich überdurchschnittlich häufig von der Alltagsumwelt genervt, von den Anforderungen und Belastungen des täglichen Lebens überfordert. Was früher leicht von der Hand ging, wird auf einmal zum Problem, zum „übermenschlichen“ Kraftakt. Sie fühlen sich ständig schlapp, müde, ausgelaugt. Das pralle Tagesprogramm ist nur noch unter größten Mühen zu schaffen, häufig auch nicht. 24 Stunden am Tag reichen ihnen nicht mehr aus, Zeit für sich selbst ist kaum dabei.

PROGRAMM-BEISPIEL: Sanftes Aufbautraining, etwa nach dem Standard-Laufprogramm des Deutschen Lauftherapiezentrums zur Revitalisierung und zum Erwerb der Basisfitness in dosierter Stufung. Das 12-Wochen-Programm hat das Ziel, 30 Minuten ununterbrochen langsam zu laufen, trainiert wird an zwei Tagen pro Woche.

1. Woche: 7-mal 1 Minute laufen, 2 Minuten gehen. 2. Woche: 10-mal 1 Minute laufen, 1 Minute gehen. 3. Woche: 7-mal 2 Minuten laufen, 1 Minute gehen. 4. Woche: 5-mal 3 Minuten laufen, 1 Minute gehen. 5. Woche: 4-mal 4 Minuten laufen, 1 Minute gehen. 6. Woche: 3-mal 5 Minuten laufen, 1 Minute gehen. 7. Woche: 3-mal 6 Minuten laufen, 1 Minute gehen. 8. Woche: 2-mal 8 Minuten laufen, 1 Minute gehen, anschließend 3 Minuten laufen, 1 Minute gehen. 9. Woche: 2-mal 12 Minuten laufen, 1 Minute gehen. 10. Woche: 20 Minuten laufen, 3 Minuten gehen. 11. Woche: 2-mal 18 Minuten laufen, 1 Minute gehen. 12. Woche: 30 Minuten laufen.

Ist dieses Ziel erreicht, wird der Alltagsstress weitgehend verschwunden sein!

Weiterlesen

Seite 7 von 8
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
"Ich kämpfe ständig mit meiner Sucht"