Stresstyp 2

"Mein Alltag ist so monoton"

Mein_Alltag_so_monoton

Auch ein monotoner Alltag in einer monotonen Umgebung kann Stress auslösen.

Stress kann auch durch geistige Unterforderung entstehen. Dann ist ein Tag wie der andere: monoton, langweilig, leer. Man lebt ohne Höhen und Tiefen. Das Leben stellt keine besonderen Anforderungen, ist stressarm, stagniert. Typ 2 fühlt sich unterfordert, kann seine Fähigkeiten nicht entfalten und erproben. Viele Beschäftigte mit immer gleichen Arbeitsabläufen sind davon
betroffen, darunter viele „Nur“-Hausfrauen in ihrem alltäglichen Einerlei.


PROGRAMM-BEISPIEL: Um die Eintönigkeit des Alltags zu durchbrechen, gehen Sie am besten zu einem Lauftreff in Ihrer Nähe und schließen sich einer Gruppe von Laufanfängern an. Legen Sie eventuell einen Laufstundenplan oder ein Lauftagebuch an. Der Leiter des Lauftreffs wird Sie beraten und in die für Ihre Bedürfnisse geeignete Laufgruppe einweisen. Mit Hilfe Ihrer Gruppe entwickeln Sie künftige Ziele. Fürs Erste zum Beispiel 10 Minuten durchzulaufen oder sogar die Teilnahme an einem Schnuppervolkslauf über 3 oder 5 Kilometer. Später, wenn Sie dabeibleiben und sich sportlich weiterentwickeln, werden sie auf Ihre neu gewonnene Fitness stolz sein und froh über die Belebung in ihrem Leben. Jetzt lassen sich Ihre Ziele sogar nach oben hin ausbauen, eventuell winkt sogar die Teilnahme an einem Marathonlauf mit zigtausend anderen Läufern in einer schönen Stadt. Was Laufgruppen besonders bedienen: das Geselligkeits-, Selbstwert-, Anerkennungs- und Wohlfühl-Motiv.

Weiterlesen

Seite 6 von 8
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
"Selbst Kleinigkeiten fallen mir schwer"