Sportliches Betriebsfest

7.016 Läufer beim Firmenlauf Pfalz

7.016 aus 436 Unternehmen liefen beim Firmenlauf Pfalz durch die City von Kaiserslautern.

Firmenlauf Pfalz Kaiserslautern 2013 – Die Fotos
6. Gründel´s fresh Firmenlauf Pfalz

Gemeinsames Laufen verbindet, das ist die Idee hinter dem Firmenlauf.

Bild: Markus Lutz

7.016 Läufer aus 436 Unternehmen setzten sich beim Gründel’s fresh Firmenlauf Pfalz in Bewegung. Schon zum sechsten Mal fand dieser Mix aus Lauf-Fest und Firmenparty mit einem Hauch von Fasching statt. Dabei ist hier das olympische Motto so präsent wie fast nirgendwo: Dabei sein ist alles! Der Spaß zählt, nicht Minuten oder Sekunden – eine offizielle Zeitmessung gibt es erst gar nicht.

Die tollsten Fotos vom Firmenlauf-Event finden Sie in unserer umfangreichen Bildergalerie.

Auch die Sieger-Kategorien basieren ganz auf dieser Grundidee. So wurden auf dem Stiftsplatz die Firmen geehrt, die für die Lauf-Runde durch das Zentrum der Barbarossastadt die meisten Mitstreiter mobilisieren konnten. In der Kategorie „Größtes Team“ stehen die gleichen Unternehmen wie im vergangenen Jahr in der Siegerliste – sie wechselten untereinander nur munter die Plätze. Bei der fünften Auflage noch auf Position zwei, schaffte es die Keiper GmbH & Co KG aus Kaiserslautern mit 206 Teilnehmern nun nach ganz oben. Dahinter folgte die Adam Opel AG mit 190 Startern – im Vorjahr waren die Autobauer noch Dritter. Nur knapp dahinter der letztjährige Sieger: Die Westpfalz-Klinikum GmbH aus Kaiserslautern ging mit 179 Läufern auf den Asphalt.

Im gesonderten Wettbewerb „Größtes Handwerker-Team“ konnte sich wie schon 2012 die F. K. Horn GmbH & Co KG aus Kaiserslautern mit 34 Mitwirkenden durchsetzen. Für den „Azubi-Superstar“-Pokal hat die Adam Opel AG augenscheinlich ein Abonnement gebucht. Nun schon zum fünften Mal in Folge sicherte sie sich den Titel in dieser Wertung, bei der es darum geht, möglichst viele Auszubildende an den Start zu bringen. Die Opelaner aus Kaiserslautern konnten 93 Azubis für den Lauf begeistern. Und auf Platz zwei kam wie im vergangenen Jahr die Keiper GmbH & Co. KG mit 63 Lauf-Azubis. Mit 31 Lehrlingen erreichte die Gienanth GmbH aus Eisenberg den dritten Rang.

Firmenlauf Pfalz Kaiserslautern 2013 – Die Fotos

Wie in jedem Jahr bevölkerten wieder Menschen in den wildesten Verkleidungen die Straßen von Kaiserslautern. Das erklärte Ziel der kostümierten Läufer: den Preis für das kreativste Outfit zu gewinnen. Hier die ersten drei Plätze zu küren, ist extrem schwer. Ein undankbarer Job für die Jury – aber sie musste sich entscheiden. Am Ende gab es ein Comeback. Bei den ersten vier Firmenläufen waren sie die Sieger, im letzten Jahr aber gar nicht auf dem Treppchen zu finden. Nun kam die Zimmermann Formtechnik GmbH aus Weilerbach zurück. Unter dem Motto: „Zimmermann’s Zylinderköpfe“ bauten sie einen riesigen Schiffsmotorblock mit 12 Zylindern nach. Das Dieselaggregat wurde von zwölf sich darin befindlichen Läufern angetrieben – die, na klar, gut behütet einen Zylinder auf dem Kopf trugen. Der zweite Platz ging an den Vorjahressieger Möbel Martin Kaiserslautern. Die Läufer absolvierten die fünf Kilometer in gebastelten Buchstaben, die dann zusammen den Namen ihres Unternehmens ergaben. Der dritte Platz ging wie schon im Vorjahr an die Autohandelsgesellschaft Rittersbacher aus Kaiserlautern. Mit dem Slogan „Wir leben Mobilität“ gestalteten die Mitarbeiter Anzüge, die den Action-Figuren Transformers nachempfunden waren.

„Ein nicht enden wollendes Feld von in knallbunten Laufshirts steckenden Menschen ergießt sich über die Straßen der Innenstadt. An diesem farbenprächtigen Schauspiel kann man sich einfach nicht satt sehen. Man merkt: Das Wichtigste bei einem Firmenlauf ist und bleibt der große Spaßfaktor – es ist jedes Jahr aufs Neue schön“, erklärte Ralf Niedermeier, Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur niedermeier+ Marketing PR Events.

zur Bildergalerie
Bildergalerie: Firmenlauf Pfalz Kaiserslautern 2013 – Die Fotos
Foto: Markus Lutz

Beim Gründel’s fresh Firmenlauf Pfalz wird aber nicht nur den Läuferinnen und Läufern ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, auch andere dürfen sich an ihm erfreuen. Wie immer fließt von der Anmeldegebühr eines jeden Teilnehmers ein Euro an gemeinnützige Organisationen und Vereine. Der Spenden-Pott wird in diesem Jahr verteilt an: UNICEF Hochschulgruppe Kaiserslautern, Protestantisches Verwaltungsamt Kaiserslautern und 1.FCK Running.

All die Büroangestellten und Banker, Unternehmensmitarbeiter und Vertreter diverser Institutionen, die ansonsten nach der Arbeit vielleicht nur die Krawatte lockern, schlüpften ins lässige Lauf-Outfit – und hatten Spaß an der Bewegung und dem gemeinsamen Feiern. Denn nach dem Lauf verwandelten die Firmen-Jogger den Stiftsplatz und den Bereich rund um die Stiftskirche in eine große Party-Meile. Und das hatten sich die Firmen-Jogger nach den doch warmen Temperaturen während des Laufes auch redlich verdient. Bei Live-Musik mit der Band „Elliot“ und fetzigen Rhythmen der RPR1-DJs feierten die Firmen-Sportler gemeinsam ihre Leistungen – und die Finisher-Medaille trug man dabei stolz vor der Brust.