Läufers Leibgericht

Zanderfilet mit Risotto und Spargelsalat

Vor drei Jahren kam Steffen Warias, ein begeisterter Triathlet, nach Merseburg und sorgte dort mit seinem Restaurant „Ritters Weinstuben“ und 13 „Gault Milau“-Punkten für Aufsehen.

Zanderfilet mit Risotto und Spargelsalat

Macht Laune auf Frühling "Zanderfilet mit Risotto und Spargelsalat", ein Rezept von Spitzenkoch Steffen Warias.

Bild: Norbert Wilhelmi

Zutaten für 4 Personen:
600 g Zanderfilet
200 g Risottoreis
20 g Zwiebeln
500 ml Geflügelbrühe
400 g Spargel grün und weiß
0,25 l Weißwein
Rapsöl
heller Balsamico
Parmesan
Petersilie
Butter

So wird's gemacht:
1. Zwiebeln in Öl anschwitzen, Risottoreis dazu, mit Weißwein ablöschen und nach und nach mit Brühe auffüllen, bis der Reis bissfest ist. Salzen, pfeffern, Parmesan und Petersilie unterheben.

2. Zanderfilet mit Salz und Pfeffer würzen, auf der Haut in Öl anbraten, mit Thymian und Butter nachbraten.

3. Spargel Schälen, in Salzwasser blanchieren, in Scheiben schneiden und mit Öl und Essig marinieren, leicht erwärmen, würzen und Petersilie dazugeben.

Pro Portion: Kalorien 344 Kcal Kohlenhydrate 41 g Proteine 22 g Fett 15 g

Spitzenkoch Steffen Warias

Bild: Norbert Wilhelmi

Nach einigen Lehrjahren in den großen Küchen Deutschlands kam Steffen Warias (44) vor drei Jahren ins Gourmet-Niemandsland nach Merseburg. Hier wagte er mit „Ritters Weinstuben“ 2010 den Schritt in die Selbstständigkeit und wurde schon im ersten Jahr mit 13 „Gault Milau“-Punkten für seine hervorragende Küche belohnt. Trotz der hohen Belastung als Spitzenkoch knappst er sich pro Woche zwischen 10 und 15 Stunden für seine zweite Leidenschaft, den Triathlon ab.

Läufers Leibgericht:

Roccos Fettuccine Alfredo