Die große Pasta-Übersicht

Vollkornnudeln

Die Ballaststoffbombe unter den Nudeln macht satt und hilft damit beim Abnehmen.

22032011_Nudel_Uebersicht_Heft0311_Bild3

Nussige Soßen und Pesto passen noch besser zu Vollkornnudeln.

Bild: w.r.wagner / pixelio.de

2. Vollkornnudeln:

Die Ballaststoffbombe: Pasta aus 100 Prozent Vollkorn schlägt die weiße Konkurrenz deutlich im Ballaststoffgehalt: Die Vollkornnudel hat sieben Gramm pro Portion im Vergleich zu zwei Gramm bei weißer Pasta, und sie bringt zwei Gramm mehr Proteine. Vollkornnudeln haben aber auch eine dichtere und matschigere Konsistenz. Viele Läufer probieren diese Sorte daher ein erstes und gleichzeitig letztes Mal – der erste Bissen schmeckt häufig nicht. Die Produkte der verschiedenen Marken haben auch un­terschiedliche Geschmacksnuancen, diese durchzuprobieren wird sich lohnen. Vollkorn ist auch eine gute Wahl für alle, die Gewicht verlieren wollen: Beide Pastasorten haben zwar circa 200 Kilokalorien pro 60 Gramm ungekochter Nudeln, aber die vielen Ballaststoffe in der Vollkornvariante machen schneller und länger satt.

Perfekte Soßenkombi: Vollkornnudeln haben einen nussigen Eigengeschmack, verzehren Sie sie also mit ­einer reichhaltigen, nussigen Soße oder mit Pesto. Mit griechischem Joghurt vermengt wird das Pesto lockerer, bekommt zusätzliche Proteine und erhält einen cremigeren Geschmack.

Weiterlesen

Seite 2 von 4
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Glutenfreie Nudeln