Starke Abwehrkräfte

Vier Top-Lebensmittel für ein stabiles Immunsystem

Sie würden gern in die Laufschuhe schlüpfen, liegen aber krank im Bett? Um dem vorzubeugen, stellen wir Ihnen vier Nahrungsmittel zur Stärkung des Immunsystems vor.

Rhabarber

Rhabarber

Bild: Moni Sertel/ pixelio.de

Ein stabiles Immunsystem ist das A und O für alle Läufer. Nur wer gesund ist, kann seine Form verbessern und seine volle Leistungsfähigkeit abrufen. Um fit durch die Lauf-Saison zu gehen, benötigen wir dafür alle ein bisschen Hilfe. Sowohl das regelmäßige Training als auch das Bestreiten von Wettkämpfen nagt an unseren Reserven und belastet das Immunsystem. Um die verloren gegangenen Substanzen wieder aufzufüllen, ist eine ausgewogene Ernährung für unseren Körper essenziell. Nur wenn sich der Immunhaushalt im Gleichgewicht befindet, sind wir gegen lästige Infektionen und Krankheiten gewappnet.

Gesund durch die Lauf-Saison
Das Immunsystem ist unglaublich komplex: zahlreiche Zellen, Proteine und das Gewebe müssen zusammenarbeiten, um unseren Körper zu schützen und ihm den nötigen Kraftstoff zu geben. Mit unseren vier gesunden und leckeren Vitamin- und Mineralstofflieferanten stärken Sie einfach und schnell Ihr Immunsystem und können bei Wind und Wetter ihre Runden drehen. Im Sommer werden wir Läufer oft unerwartet von einem kurzen Sommerguss überrascht oder sind dem Wechselspiel aus praller Sonneneinstrahlung und kühlem Schatten ausgesetzt. Und im Winter belasten Kälte und Heizungsluft den Körper. Grund genug, das Immunsystem immer fit zu halten.

RHABARBER

Erhältlich von März bis Juni, steckt Rhabarber voller Vitamin C fürs Immunsystem, Ballaststoffen und Calcium für gesunde Knochen. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass die roten Stangen frisch und fest sind. Bevor Sie den Rhabarber in den Kochtopf geben, müssen die obigen Blätter entfernt und die rauen, faserigen Außenschichten abgezogen werden. Besonders köstlich ist das Rhabarber-Ingwer-Crumble. Mischen Sie dafür 700 g Rhabarber mit einer kleinen Ingwerwurzel, 50 g Zucker und zwei Esslöffel Orangensaft in einem ofenfesten Gefäß. Als nächstes fertigen Sie dann die Streuselmasse an. Fügen Sie dabei 150 g Vollkornmehl, 60 g Haferflocken, 100 g ungesalzene Butter und 85 g braunen Rohrzucker zusammen und streuseln es anschließend über den Rhabarber. Zum Schluss schieben Sie das fertige Rhabarber-Ingwer-Crumble-Gemisch bei 180°C in den Ofen und warten bis es sich golden verfärbt.

Gut fürs Immunsystem: Frische Erbsen.

Bild: W.R. Wagner/ pixelio.de

FRISCHE ERBSEN

Erbsen sind aufgrund ihres hohen Anteils an Vitamin K, C und B6 besonders wertvoll für das Immunsystem. Außerdem enthalten sie Folsäure, Mineralien wie zum Beispiel Eisen und Zink, Ballaststoffe sowie Eiweiß. Erhältlich sind die Erbsenschoten rund um den April sowie ganzjährig tiefgekühlt. Sie eignen sich bestens für eine leckere Frühlings-Erbsen- oder Salat-Suppe. Hierfür zerkleinern Sie eine Zwiebel, weichen diese mit etwas Butter in einer Pfanne ein und füllen sie in 500 g frische, aufgeschnittenen Erbsenschoten und zwei aufgeschnittene Salatherzen. Braten Sie es vorsichtig an und fügen Sie ein Glas Wein und 500 ml Gemüsebrühe dazu, wenn der Salat anfängt etwas welk zu werden. Jetzt lassen Sie es 10 Minuten abgedeckt köcheln. Wenn alles gut vermischt ist geben Sie frisch gepressten Zitronensaft hinzu, würzen es mit Salz und Pfeffer und servieren es mit Creme Fraiche und gehackter Minze oder Schnittlauch.

Weiterlesen

Seite 1 von 2
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Zwei weitere Helfer für starke Abwehrkräfte