Flüssigkeitszufuhr

Trinken: Zwei Liter sind genug

Wenn Sie sich an unsere Regeln halten, trinken Sie garantiert genug Flüssigkeit.

Der Wasserhaushalt des Körpers spielt eine wichtige Rolle für den Allgemeinzustand des Menschen. Die weit verbreitete Auffassung, die meisten würden zu wenig trinken, entbehrt jedoch jeder Grundlage. Wasser sorgt für die Ernährung der Zellen, leitet Abfallstoffe ab, reguliert die Körpertemperatur, polstert die Gelenke und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Es hält die Blutmenge aufrecht und sorgt für einen gleichmäßigen Blutdruck.

Unzureichende Flüssigkeitsaufnahme kann einigen Studien zufolge zu Nierensteinen, einer erhöhten Wahrscheinlichkeit von Infekten der Harnwege sowie zu Blasen- und Darmkrebs führen. Die übereinstimmende Expertenmeinung lautet: Eine angemessene Wasserzufuhr ist ein wesentlicher Faktor für optimale Körperfunktionen. Doch was heißt "angemessen"? Wie viel Wasser braucht der Mensch täglich?

Wie viel?
Einer Umfrage in den USA zufolge gehen die meisten Menschen davon aus, dass sie täglich rund zwei Liter Wasser trinken sollten. Dafür gibt es zwar keine wissenschaftlich fundierten Beweise, aber Professor Heinz Valtin, ein amerikanischer Nierenspezialist, meint: "Für die meisten Menschen wird dies ein gesundes Maß sein. Aber grundsätzlich können wir davon ausagehen, dass die meisten sowieso ausreichend trinken, ja vermutlich sogar mehr als genug Flüssigkeit zu sich nehmen."

Hier finden Sie unseren BMI-Rechner.

Weiterlesen

Seite 1 von 2
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Trinken – wie viel ist nötig?