Butterbrot für Läufer

Strategien für ein gesünderes Sandwich

Wir haben Ihnen sechs clevere Strategien zusammen gestellt, mit denen Ihr Sandwich sicher gesünder wird.

Sandwich am Spieß

Ein gesundes Sandwich zu machen ist gar nicht schwer.

Bild: christian alex / pixelio.de

Volles Korn
Laut einer Studie kann der Verzehr von mindestens zweieinhalb Portionen Vollkorngetreide pro Tag das Risiko von Herzkrankheiten um 20 Prozent reduzieren.

Extraportion Gemüse
Dunkelgrünes Blatt-Gemüse (zum Beispiel Spinat, Grünkohl oder Rucola), rote Paprika, Mohrrüben und Tomaten sind krankheitsabwehrende Antioxidantien-Bomben.

Nicht jedes dunkle Brot ist aus vollem Korn
Nur wenn das Etikett „100 Prozent Vollkorn“ verspricht, ist kein raffiniertes Mehl enthalten. Oft wird durch Inhaltsstoffe wie Zuckersirup mit einer kernig dunklen Farbe volles Korn vorgetäuscht.

Die richtigen Proteine wählen
Außer Putenbrust liefern Eier, Fisch (auch aus der Dose), Bohnen und Tofu wertvolle Proteine.

Kluges Dressing
Senf und Essig sind kalorienarm und damit gut als Zutaten geeignet.
Pesto, Nussmus und Hummus liefern gesundes Fett. Übertreiben sollte
man es damit aber nicht.

Käse? Ja, bitte ……
…solange es bei einer Scheibe bleibt. Ein guter Trick, sich zu beschränken: Reiben Sie sich statt­dessen Hartkäse wie Parmesan aufs Sandwich.

Weiterlesen

Seite 3 von 3
Zurück zur ersten Seite:
Power-Sandwich für fitte Läufer