Ernährung

Schlank essen in 6 Wochen

Mit diesem ultimativen 6-Wochen-Programm bringen wir Sie in Topform.

Läuferinnen_Strand_groß

Starten Sie mit ausreichend Bewegung und gesunder Ernährung in den Sommer durch.

Wer gerade mit dem Laufen angefangen hat, kann nicht erwarten, schon nach einer Woche Training gute Leistungen in einem 10-km-Lauf oder gar auf längeren Distanzen erreichen zu können. Ausdauer und Stehvermögen müssen allmählich aufgebaut werden, Woche für Woche. Das gilt ebenso, wenn man abnehmen möchte. Auch hier sind keine Wunder innerhalb von wenigen Tagen zu erwarten. Die gesamte Ernährungsweise in kurzer Zeit umzustellen, wird der Körper nicht im Guten akzeptieren, und das Ergebnis ist damit in Frage gestellt. Die bessere Alternative sind kleine Schritte.

In sechs Wochen werden Sie auf diese Weise mindestens und realistisch drei überflüssige Kilos los. Dadurch, dass Sie regelmäßig und wenigstens dreimal pro Woche 30 bis 45 Minuten laufen, stabilisieren Sie Ihr Gewicht und fühlen sich zusätzlich fit und dynamisch.

1. Woche:
Portionen kontrollieren
Die Studie einer britischen Gesellschaft für Ernährungsfragen hat zu dem Ergebnis geführt, dass eine von drei Personen, die sich einer Diät unterziehen, am Ende ein höheres Gewicht hatten als zuvor, da sie nach einer Zeit der Zurückhaltung dazu neigten, zu viel auf einmal zu essen. Dies kann verhindert werden, wenn man die Größe der Portionen bewusst kontrolliert. Mit um 15 Prozent kleineren Portionen kann innerhalb von zehn Wochen eine Gewichtsreduzierung von sieben Pfund erreicht werden.

Langsam essen
Wir nehmen 15 Prozent weniger Kalorien zu uns, wenn wir uns zum Essen hinsetzen und Zeit lassen, anstatt das Mahl stehend oder gehend zu verzehren. Hektik beim Essen führt – wie durch Studien nachgewiesen wurde – zu einem Mehr an Kalorien um 15 Prozent. Schlingt man das Essen herunter, so erhält der Hypothalamus, d. h. die Gehirnregion, die den Sättigungszustand kundtut, nicht die richtigen Signale, was erklärt, dass man schon bald wieder ein Hungergefühl empfindet.

Kohlenhydrate: eine Faustregel
Die meisten Menschen überschätzen den Bedarf an Kohlenhydraten bis hin zur doppelten Menge des empfohlenen Werts. Eine Portion wären sechs Esslöffel Pasta oder Reis (70 g) oder zwei Scheiben Brot, ein Brötchen oder eine mittelgroße Schale Müsli. Als Faustregel im wahrsten Sinne des Wortes könnte gelten: eine Portion Kartoffeln sollte nicht größer sein als Ihre Faust. Vier bis sechs Portionen pro Tag sind völlig ausreichend. Was darüber liegt, schlägt auf das Konto „Zuviel“.

Wenig Eiweiß
Eine Portion Fleisch oder Fisch sollte etwa die Größe eines Kartenspiels haben. Sie sind Vegetarier? Dann entsprechen ungefähr eine Hand voll Tofuwürfel, Bohnen oder Linsen bzw. zwei Eier einer Portion. Verbannen Sie Eiweiß nicht völlig von Ihrem Speiseplan, anderenfalls können Sie auch nach einer Mahlzeit noch hungrig sein. Studien haben ergeben, dass Eiweiß den Appetit besser stillt als Kohlenhydrate oder Fette.

BMI-Rechner

Weiterlesen

Seite 1 von 6
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Woche 2

4 goldene Ernährungsregeln

Essen Sie sich schlank

Schlanker_mit_Ernährungstipps
Sie möchten Ihre Figur besser in den Griff bekommen? Beachten Sie... mehr

Gute Vorsätze

Abnehmen ist angesagt

Abnehmen
Nach all den Fest- und Feiertagen zum Jahreswechsel ist das Thema... mehr