Gesunde Zutaten

Powerzutaten für die Zwischenmahlzeit

Nur eine kleine Zutat kann Ihren Snack gesünder und leckerer machen.

18022011_ Essen_verbessern_Zutaten_Heft0211_bild4

Schmeckt gut und wirkt gut: Kakaopulver hat viele gesunde Inhaltsstoffe.

Bild: Rike / pixelio.de

Kakaopulver in den Smoothie:
Kakaopulver enthält eine große Menge an Flavonoiden, die dazu beitragen, dass Blutdruck und Cholesterin sinken. Außerdem schützen sie die Haut vor Sonnenbrand und sorgen dafür, dass der Spiegel von C-reaktivem Protein im Blut sinkt, einem Entzündungsmarker. Im Gegensatz zu dunkler Schokolade enthält (ungesüßtes!) Kakaopulver keine Zuckerzusätze und weniger gesättigte Fettsäuren.
Extra-Tipp: Vermeiden Sie in den Niederlanden hergestelltes Kakaopulver, es enthält Alkali (wegen des milderen ­Geschmacks) und weniger Flavonoide.


Chia-Samen für den Joghurt:
Im Vergleich zu Leinsamen, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, bieten Chia-­Samen einen höheren Anteil an Linolen­säure, einer Omega-3-Fettsäure, die gegen Entzündungen wirkt. Außerdem enthalten sie viel Kalzium und rund 30 Prozent Ballaststoffe. Im Magen quellen die Samen auf und bilden eine Art Gel, das die Verdauung verlangsamt und daher gut sättigt.
Extra-Tipp: Im Gegensatz zu Lein­samen stellen die Chia-Samen ihre ­Omega-3-Fettsäuren auch ohne flüssige Ölzugabe für den Stoffwechsel bereit.


Brokkolisprossen auf das Sandwich:
Wissenschaftler der Johns Hopkins University School of Medicine haben herausgefunden, dass Brokkolisprossen bis zu 100-mal mehr Sulforaphan als Brokkoli selbst enthalten. Sulforaphan ist ein sekun­därer Pflanzenstoff, der die Produk­tion von Enzymen anregt, die wiederum Karzinogene (Krebserreger) neutralisieren.
Extra-Tipp: Brokkolisprossen finden Sie im Supermarkt oder im Biomarkt in der Nähe von Alfalfa-Sprossen.

Weiterlesen

Seite 3 von 5
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Gesünderer Salat