Wissenschaftliche Studie

Orangensaft trinken ist gesünder als der Verzehr von Orangen

Eine aktuelle Untersuchung der Universität Hohenheim zeigt: Die Nährstoffe aus Orangensaft werden vom Körper besser aufgenommen als die aus der Frucht.

Orange oder Orangensaft?

Die Nährstoffe aus Orangensaft können vom menschlichen Körper optimal aufgenommen werden.

Bild: iStockphoto.com/IgorDutina

Der menschliche Körper kann die wertvollen Nährstoffe der Orange wesentlich besser aus Saft aufnehmen, als aus der Frucht selbst. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler der Universität Hohenheim bei einer kürzlich veröffentlichten Studie. Damit widersprechen sie der Ansicht einiger Kritiker, die Orangensaft aufgrund des Zuckergehaltes für ebenso ungesund einschätzen wie Cola und daher eher zum Verzehr von Orangen raten.

Untersucht wurden sowohl Frischsaft als auch gewöhnlicher Direktsaft und ein flash-pasteurisierter Saft. Letzterer wird in Supermärkten oft gekühlt als „Premiumsaft“ verkauft. Die Freisetzung der Nährstoffe aus diesen drei Säften wurde dann mit der aus der Frucht verglichen. Dazu wurde ein in vitro-Modell des menschlichen Verdauungstraktes verwendet, einem weltweit üblichen Standardverfahren zur Bestimmung der Freisetzung von Nährstoffen aus Lebensmitteln.

Nährstoffe aus Saft vier Mal besser verfügbar

Die Freisetzung der Carotinoide stieg von 11% in der Frucht auf über 28% im Frischsaft und bis zu 40% im pasteurisierten Saft. Damit sind Carotinoide aus dem Saft potentiell vierfach besser bioverfügbar als aus der Frucht. Somit lautet das Fazit der Forscher, dass Orangensaft die bessere Quelle für Carotinoide als die Orangenfrucht an sich ist. Die Inhaltsstoffe im Saft werden bei der Pasteurisierung besser freigesetzt und können so vom Körper optimiert aufgenommen werden.

Von Nektar raten Experten ab

Egal, ob man nun den Frischsaft, den Direktsaft oder den Saft aus Konzentrat bevorzugt – sie alle sind in Maßen konsumiert gesund. Nur von einem raten die Experten der Universität Hohenheim ab: Orangennektar. Nektar wird zur Hälfte mit Wasser gemischt und dann mit Zucker angereichert, damit er genauso süß ist wie ein Saft. Am Ende enthält er zwar genauso viel Zucker wie ein Orangensaft – aber nur die Hälfe der Vitamine.

Wirksame Gewürze

Fünf Top-Gewürze für ein gesundes Läuferleben

Rote Chili- Schoten
Gewürze stecken voller gesundheitsfördernder Substanzen und das Essen... mehr

Gegen Krebs und Diabetes

Gesündere Hormone durch Abnehmen und Laufen

06032013 Gesunde Hormone
Laufen und Abnehmen erhöht die Produktion des entzündungshemmenden... mehr

Kaffee- und Teekonsum

Teetrinker leben gesünder

Grüner Tee
Kaffee oder Tee? Da unterscheiden sich nicht nur die Geschmäcker. Die... mehr