Wichtig für jeden Körper

Natrium / Salz

Natrium geht beim Schwitzen vermehrt verloren, ein wirklicher Natriummangel ist selten. Was gibt es zu beachten?

Foto: Irina Strohecker

Kategorie: Nährstoff

Die wohl bekannteste Form von Natrium in der Ernährung ist Kochsalz, auch Natriumchlorid genannt. Bekanntlich geht beim Laufen durch den Schweiß viel davon verloren und muss durch die Nahrung wieder aufgenommen werden. Dazu sind aber nicht, wie man erwarten könnte, salzige Knabbereien am besten geeignet, auch wenn niemand Salzbrezeln als Zielverpflegung verbieten würde. Besonders viel Natrium befindet sich in speziellen Sportgetränken, noch dazu in geschickter Kombination mit Glucose. Doch viele Gemüsesäfte enthalten ein mehr Natrium als Sportgetränke und liefern außerdem wertvolle Vitamine.
Auch Lebensmittel, die nicht salzig sind, enthalten nennenswerte Mengen Natrium, zum Beispiel Obst und verschiedene Gemüsesorten.

Eine exakte Antwort darauf, wie viel Natriumchlorid für Läufer optimal ist, gibt es nicht. Die Dosis hängt von sehr vielen Faktoren ab: vom Wetter, über die Laufdauer bis hin zur individuellen Physiologie. Als Orientierung kann die Regel angewendet werden, dass erst ab Rennen über fünf Stunden Länge die Natriumaufnahme schon vor dem Ziel erfolgen sollte.

Überraschenderweise beträgt die empfohlene Tagesdosis nur 550 Milligramm, dies gilt jedoch nicht für den Tag eines Marathons.

Wirkung:

Natrium ist wichtig für den Wasserhaushalt und die Muskelkontraktion. Deswegen führen große Schweißverluste häufig zu Muskelkrämpfen. Spezielle Sportgetränke sollten darum mit Natrium angereichert sein - 400 bis 500 Milligramm pro Liter sind vollkommen in Ordnung - aber auch mit Glucose. Gemeinsam erhöhen diese beiden Nährstoffe die Wasserabsorption, der Organismus rehydriert schneller. Eine reine Zugabe von Natrium ohne Glucose hat dagegen keinen nennenswerten Effekt. Diese Ansprüche erfüllen beispielsweise im Handel erhältlichen Getränke wie Basica Sport, das Bio-Hydrixir-Energie-Getränk von Overstims, der Performance Sport Drink von Powerbar, der Klassiker von Gatorade oder Ultra Buffer und Isostar Hydrate & Perform.

Die Meinungen bezüglich Kochsalz in der modernen Ernährung gehen auseinander. Zu salzreiche Kost steht im Verdacht, ein Auslöser für Bluthochdruck und Folgeerkrankungen zu sein.

Zu wenig Natrium kann akut sehr schädlich sein. Einige Todesfälle bei Marathonveranstaltungen gingen in den letzten Jahren durch die Medien. Dabei wurde der Begriff der Wasservergiftung geprägt. Hierbei handelt es sich um eine Hyponatriämie, also einen Natriummangel. Durch eine zu hohe Flüssigkeitsaufnahme - vor allem von reinem Wasser - wird das Blut verwässert und der Salzgehalt im Blut nimmt ab. Die Folge: das Gehirn schwillt an und es kann zum Tod kommen. Diese Todesfälle sind äußerst selten und auf mangelnde Aufklärung zurückzuführen.

Artikel zum Thema Natrium / Salz

Schlanker werden

Vorsicht Essfallen!

Schlanker werden: Vorsicht Essfallen!
Ernährungssünden lauern überall - auch für Läufer. Wie Sie zu viele Kalorien und ein schlechtes Läufergewissen in Zukunft vermeiden. mehr

Für den Speiseplan des Läufers

Gesunde Lebensmittel für Läufer

Für den Speiseplan des Läufers: Gesunde Lebensmittel für Läufer
Diese zehn Lebensmittel gelten zu Unrecht als ungesund und sollten auf dem Speiseplan eines jeden Läufers stehen. mehr

Alex Hutchinsons Lauflabor

Verhält sich die VO2max proportional zum Gewicht?

Alex Hutchinsons Lauflabor: Verhält sich die VO2max proportional zum Gewicht?
Nicht das reine Körpergewicht ist bei der maximalen Sauerstoffaufnahme entscheidend. Die Fett- und Muskelanteile am Gewicht haben unterschiedliche Auswirkungen auf den Sauerstofftransport. mehr

Alex Hutchinsons Lauflabor

Die perfekte Natriumkonzentration vor dem Marathon

Alex Hutchinsons Lauflabor: Die perfekte Natriumkonzentration vor dem Marathon
Vor dem Marathon helfen natriumhaltige Getränke dabei, mehr Wasser im Körper zu speichern. Aber die individuelle Konstitution entscheidet, ob das die Leistungsfähigkeit erhöht. mehr

Isotonisches Getränk

Alkoholfreies Bier als Sportgetränk?

Isotonisches Getränk: Alkoholfreies Bier als Sportgetränk?
Alkoholfreies Bier hat mittlerweile einen erstaunlichen Beliebtheitsgrad und wird immer wieder als echtes Sportgetränk bezeichnet. mehr

Frühläufer

Fünf schnelle Wachmacher

Frühläufer: Fünf schnelle Wachmacher
Sie wären gern Frühläufer, sind aber ein Morgenmuffel? Kein Problem! Diese Muntermacher bringen Sie auf Trab. mehr

Flüssigkeitszufuhr

Zu viel trinken?

Flüssigkeitszufuhr: Zu viel trinken?
Kann übermäßiger Wasserkonsum gefährlich werden? Martin Grüning erklärt wie viel Flüssigkeit gesund ist. mehr

Getränkewahl

Der richtige Getränkemix

Getränkewahl: Der richtige Getränkemix
Das perfekte Getränk für Läufer gibt es nicht - worauf Sie beim selbst gemachten Mix achten müssen. mehr