Läufers Leibgericht

Nach-dem-Marathon-Burritos

Nate Appleman, mehrfach ausgezeichneter Küchenchef, hat mit dem Laufen über 40 Kilo abgenommen. Er empfiehlt Burritos mit viel Eiweiß und gesunden Fetten nach dem Ma­rathon.

Nach dem Marathon-Burritos

"Nach-dem-Marathon-Burritos", ein Rezept von Küchenchef Nate Appleman.

Bild: Lisa Shin

Zutaten für 2 Personen:
1 rote Zwiebel, klein gehackt
1 Jalapena, klein gehackt
1 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel
350 g rote oder schwarze Bohnen
4 Eier, vermengt
Salz, Pfeffer
60 ml magerer Joghurt
1 unbehandelte Zitrone (Saft)
4 Tortillafladen (Vollkorn)
120 g Cheddar-Käse
1 Avocado, klein geschnitten
150 g Pico de gallo (Sauce)

Und so wird's gemacht:
Braten Sie die Zwiebeln und Jalapena kurz im Olivenöl an. Sind die Zwiebeln glasig und weich, mengen Sie den Kreuzkümmel unter. Geben Sie dann die Bohnen dazu und rühren Sie das Ganze gut um. Erst wenn die Bohnen richtig heiß sind, geben Sie die Eier in die Pfanne dazu und verrühren alles gründlich. Achten Sie darauf, dass die Masse schön locker bleibt. Schmecken Sie mit Salz und eventuell etwas frischem Pfeffer ab. Vermengen Sie den Joghurt mit dem Zitronensaft und stellen Sie den Mix zunächst beiseite. Erhitzen Sie die Tortillas nach Vorgabe im Backofen und verteilen Sie schließlich das Bohnen-Eier-­Gemisch auf die vier Fladen. Darauf schichten Sie dann den Cheddar-Käse, streuen noch die Avocado-Stückchen drüber und verteilen schließlich den Joghurt-Zitronen-Mix auf dem Gemisch. Rollen Sie die Fladen vorsichtig ein und tunken Sie die fertigen Burritos für den ultimativen Genuss in eine Salsa- oder eine Pico-de-gallo-Sauce.

Pro Portion: Kalorien 498 kcal Kohlenhydrate 57 g Proteine 23 g Fett 24 g

Nate Appleman nahm mit dem Laufen über 40 Kilogramm ab.

Bild: Lisa Shin

Bis 2007 wog Nate Appleman, kulinarischer Leiter der Restaurant-Kette Chipotle Mexican Grill, 125 Kilogramm. Aber nach der Geburt seines Sohnes entschied er sich, etwas für seine Fitness zu tun. Er begann mit regelmäßigem Lauftraining, ließ die Süßigkeiten weg und verlor so 42 Kilo. Heute läuft der 33-Jährige wöchentlich 50 Kilometer und hat schon zum dritten Mal am New-York-Marathon teilgenommen. Burritos sind seine Leidenschaft. Das obige Rezept empfiehlt er für nach dem Ma­rathon: „Der Mix aus Eiern und Avocado bietet viel Eiweiß und gesunde Fette, die man zur Wiederherstellung der Muskelstrukturen nach einem Marathon braucht.“

Läufers Leibgericht:

Putensteak auf Mango-Bananen-Sauce