Clever kombiniert

Haferflocken + Erdbeeren

Was die Kombi kann: Verringert die Wahrscheinlichkeit von Schlaganfall und Herzinfarkt.

Erdbeeren auf Ihren Haferflocken machen diese noch gesünder.

Bild: Karin Miersch / pixelio.de

Das sagt die Ernährungswissenschaft: Hafer hat unter den Getreidesorten den höchsten Gehalt an Vitamin B 1 und B 6, ist noch dazu reich an Antioxidantien aus der Gruppe der Phenolsäuren. Diese sekundären Pflanzenstoffe helfen, die Zellmembranen vor oxidativen Schäden zu schützen und somit die Zellstruktur zu erhalten. Außerdem fangen sie freie Radikale, die das „schlechte“ LDL-Cholesterin aggressiv machen würden. Je stabiler die LDL-Moleküle sind, desto weniger leicht setzen sie sich an den Arterienwänden fest, zerstören diese und provozieren dadurch Herzinfarkte oder Schlaganfälle.

Phenolsäuren sind besonders effektiv in Kombination mit Vitamin C. Eine Schale Erdbeeren deckt beispielsweise den Tagesbedarf an dem Vitamin und verdoppelt darüber hinaus die schützende Wirkung der Phenolsäuren aus dem Hafer.

Mixen Sie: Wie wär’s mit Haferflocken und frischen Beeren zum Frühstück?

Alternativ: Kiwis, Zitrusfrüchte und Sanddorn haben viel Vitamin C und verleihen Ihrem Müsli einen besonderen Geschmack.

Weiterlesen

Seite 6 von 9
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Die Anti-Krebs-Kombi