Die große Pasta-Übersicht

Glutenfreie Nudeln

Besonders Allergiker profitierne von dem immer größeren Angebot an glutenfreien Produkten - dazu gehören auch Nudeln.

22032011_Nudel_Uebersicht_Heft0311_Bild4

Rein damit: Glutenfreie Nudeln passen auch gut in einen Auflauf.

Bild: Benjamin Klack / pixelio.de

3. Glutenfreie Nudeln:

Die „Kleber“-Freie: Diese Nudel wird aus glutenfreien Zu­ta­ten wie etwa Maismehl, Reis, Buchweizen oder Quinoa hergestellt. Damit ist sie bestens für Allergiker und Personen ge­eignet, die empfindlich auf das „Kleber­-Eiweiß“ reagieren. Nudeln ohne Gluten eröffnen ­Ihrem Gaumen neue Geschmacksrichtun­gen und Konsistenzen. Mais- und Reisnudeln haben außerdem mehr Kohlenhydrate (zwischen 43 und 46 Gramm) und weniger Protein (nur drei bis vier Gramm) als die traditionelle Pasta. Wenn Sie also ein üppiges Carboloading planen, ist diese Pasta die absolut richtige Wahl.

Perfekte Soßenkombi: Eine ­Kokosmilch-Curry-Soße passt toll zu Reis­nudeln. Maismehlpasta schmeckt ­süßer und ist lecker in Lasagne mexikani­scher Art: mit kräftig gewürztem Putenbrust, Paprika und scharfer Tomatensoße.

Weiterlesen

Seite 3 von 4
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Shirataki-Nudeln