Läufers Leibgericht

Gazpacho (kalte Tomatensuppe)

Spitzenkoch Marco Pierre White hat letztes Jahr das Laufen für sich entdeckt. Er isst gerne Gazpacho.

Marco Pierre White ist einer der erfolgreichsten Köche Großbritanniens. Sein bekanntestes Restaurant ist zurzeit das "Marco" im Clubhaus des Fußballclubs FC Chelsea. Clubbesitzer und Milliardär Roman Abramowitsch hatte ihn dorthin gelockt. Mit Mitte 40 besann sich der Lebemann White endlich auf seine Gesundheit und begann regelmäßig zu laufen.

"Läufers Leibgericht" von Marco Pierre White: Gazpacho.

Bild: N. Redmond / iStockphoto.com

Zu seinem Rezeptbeitrag für Läufers Leibgericht sagt White: "Die Suppe ist sehr leicht zuzubereiten und schmeckt nicht nur bei heißem Wetter toll." Sein Tipp: "Mit ein paar Croutons oder ein wenig Pesto, mit frischem Fisch oder Krabben kann man sie nach Belieben verfeinern.

Zutaten für 4 Personen:

- 700 g Eiertomaten, enthäutet
- 2 Gurken, geschält
- 2 Zwiebeln, klein gehackt
- 3 Knoblauchzehen, gehackt und zerdrückt
- 5 Peperoni, fein geschnitten
- 75ml Sherryessig
- Tabasco-Sauce
- Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
- 2 EL Mayonnaise

Und so wird's gemacht:

Die Tomaten enthäuten. Die Gurken schälen und klein schneiden. Die Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und mit den Peperoni fein zerhacken. Alles zusammen in einen großen Mixer geben und ganz fein mixen. Anschließend alles zusätzlich durch ein feines Sieb drücken. Salz und Pfeffer zugeben. Gut kühlen und vor dem Servieren mit der Mayonnaise abschmecken. Nach Geschmack etwas Tabasco zugeben.

Pro Person: Kalorien 230 Fett 10 g Kohlenhydrate 35 g Proteine 11 g

Läufers Leibgericht:

Linguine mit Tomaten und Büffel-M...