Läufers Leibgericht

Garnelenrisotto

Ex-Radprofi Fabian Fuchs isst gerne Risotto. Hier finden Sie seine Variation mit Garnelen.

Als Radprofi war Fabian Fuchs einer der Helfer von Giro-D’Italia-Sieger Miguel Indurain. Heute ist er Chef der „Krone“ in Blatten (Schweiz), die 16 Punkte vom Gault Millau bekam. Fuchs hält sich unter anderem durch Laufen fit. Hier sein Rezept-Tipp für Läufers Leibgericht.

"Läufers Leibgericht" von Fabian Fuchs: Garnelenrisotto.

Bild: M_Studio / iStockphoto.com

Zutaten für 4 Personen:

Risotto
- 100 g Carnaroli-Reis (italienischer Risotto-Reis)
- 1 kleine Schalotte, gehackt
- 1 EL Olivenöl
- 2 dl Geflügelfond
- 1 Messerspitze Sambal Olek
- 100 g kleine Ananaswürfel
- 2 EL Batida de Coco
- 10 g Butter
- 10 g Mascarpone
- 1 EL geschlagener Rahm

Garnelen
- 12 Riesengarnelen
- 1 EL Tandoori-Paste (indische Curry-Paste)
- Salz, Pfeffer, Olivenöl

Und so wird's gemacht:

Risotto
Die Schalotte und den Reis in Olivenöl glasig dünsten. Mit Geflügelfond auffüllen. Die Ananaswürfel und das Sambal Olek hinzufügen und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Flüssigkeit auf­gesogen ist. Am Schluss Batida de Coco, Butter, Mascarpone und geschlagenen Rahm unterheben.

Garnelen
Riesengarnelen schälen, in Tandoori-Paste marinieren, dann in Olivenöl anbraten. Auf dem Risotto anrichten. Fabian Fuchs serviert zu dem Gericht noch eine Kugel Curry-Eis.

Pro Person: Kalorien 513 Fett 30 g Kohlenhydrate 44 g Proteine 20 g

Läufers Leibgericht:

Hähnchenbrust mit Gemüse-Ragout