Ernährung

Einfachzucker - Eine Übersicht

Hier lesen Sie die wichtigsten Fakten zu unterschiedlichen Arten von Einfachzuckern.

Einfachzucker Beispiel Honig

Honig enthält Vitamine, aber auch mehr Kalorien als Zucker.

Bild: Oliver Haja / pixelio.de

Saccharose: Glucose und Fructose bilden zusammen Sukrose (Saccharose) wie auch weißen Tafelzucker, braunen Rohrzucker, Puderzucker. Oft der Hauptinhaltsstoff in Sportgetränken.

Fruktose: Fruchtzuckerkonzentrat, fast doppelt so süß wie Saccharose, ein natürlicher Nährstoff in Obst und Fruchsäften, nicht für alle Menschen verträglich.

Glukose: Grundlegende Zuckerform im Blut, auf Verpackungen oft als Dextrose ausgewiesen, wird‑bei der Verdauung sofort in den Blutkreislauf aufgenommen, daher als Energiespender oft in Sportgetränken enthalten.

Laktose: Eine leicht süße Zuckerform in Milch und Milchprodukten, für viele Menschen vor oder nach dem Training nicht leicht verdaulich.

Honig: In einigen Gels und Sportriegeln verwendet, enthält Honig natürliche B-Vitamine und Antioxidanzien, aber auch mehr Kalorien als Zucker - also Vorsicht mit der Menge!

Weiterlesen

Seite 4 von 5
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Künstliche Süßstoffe - Eine Übersicht