Gesunde Zutaten

Die besten Zutaten für den Salat

Gesundes noch gesünder machen: Mit Hanföl und Sojabohnen gegen Entzündungen und Co.

18022011_ Essen_verbessern_Zutaten_Heft0211_bild5

Sojabohnen: Unscheinbar, aber voller Power.

Bild: Benjamin Klack / pixelio.de

Salat mit Sojabohnen:
Eine halbe Tasse grüner Sojabohnen enthält neun Gramm Eiweiß, vier Gramm Ballaststoffe und hohe Anteile an Folsäure, Vitamin K und Magnesium, das unter anderem wichtig für die Muskelkontraktion ist. Studien zufolge helfen die Antioxidantien in Sojabohnen, die Zerstörung von Zel­len bei hartem Training zu vermindern.
Extra-Tipp: Tiefgefrorene junge Sojabohnen sind mit Schale oder ungeschält erhältlich. Kochen Sie die Bohnen einige Minuten in gesalzenem Wasser.

Mit Hanföl verfeinern:
Dieses Öl enthält mehr Omega-3-reiche Alpha-Linolsäure als Olivenöl. In einer Untersuchung der Harvard School of Public Health hat man herausgefunden, dass diese Säure das Herzinfarktrisiko senkt. Außerdem enthält Hanföl Gamma-Linolsäure, die Entzündungen entgegenwirkt.
Extra-Tipp: Stellen Sie das Öl in den Kühlschrank, dann bleibt es länger frisch.


Weiterlesen

Seite 4 von 5
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Die Hauptmahlzeit